Ettlingen Leichnam aus der Alb identifiziert: Todesursache weiter unklar

Wie das Polizeipräsidium Karlsruhe in einer Pressemitteilung bekannt gibt, konnte die am Dienstagmorgen aufgefundene Leiche inzwischen identifiziert werden. Es handelt sich dabei um einen 32 Jahre alten Mann gambischer Staatsangehörigkeit, der in Ettlingen unweit der Alb wohnte und zuletzt vor zwei bis drei Wochen gesehen wurde. Der Mann war bislang nicht als vermisst gemeldet worden. Hinweise auf ein Fremdverschulden wurden nicht gefunden.

"Nach der nunmehr in der Rechtsmedizin Heidelberg am Donnerstag vorgenommenen Obduktion des Leichnams ergaben sich keine Hinweise, die objektiv auf ein Fremdverschulden an dessen Tod hindeuten würden. Weitere labortechnische Untersuchungen, deren Ergebnisse noch einige Zeit in Anspruch nehmen werden, bleiben indessen abzuwarten", heißt es in der Pressemitteilung.

Konkrete Erkenntnisse auf die genaueren Todesumstände sollen sich bislang aber nicht ergeben haben.

Die Identität des Mannes konnte dann im Zusammenhang mit einem initiierten Aufruf geklärt werden, bei dem sich mehrere Zeugen gemeldet hatten. Demnach habe der Mann allein in einer Asyl- beziehungsweise Obdachlosenunterkunft gelebt. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen