3  

Ettlingen Unfall in Ettlingen: Autofahrerin deutet Hupsignal falsch und fährt bei Rot los

Weil eine 36-jährige Autofahrerin ein Hupsignal falsch deutete, kam es am Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall auf der Seehofkreuzung in Ettlingen. Sie fuhr in der Folge bei Rot über die Kreuzung.

Die Frau stand um 17 Uhr mit ihrem Auto an der roten Ampel in Richtung Karlsruhe, als sie ein Hupen hörte. "Im Glauben sie hätte das Umschalten der Ampel von Rot auf Grün 'verschlafen', fuhr sie los", so die Polizei am Freitag. Doch die Ampel an der Ettlinger Seehofkreuzung zeigte immer noch Rot.

Kurz darauf kam es nach Polizeiangaben zum Zusammenstoß mit einer 66-jährigen Autofahrerin, die von links, aus Richtung Karlsruhe kommend, über die Kreuzung fuhr. "An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro", heißt es in der Pressemitteilung weiter. Außerdem kam es laut Polizei zu erheblichen Verkehrsbehinderungen während des Feierabendverkehrs.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Pendler_2
    (37 Beiträge)

    08.02.2018 10:38 Uhr
    verschlafen ?!?
    wahrscheinlich wieder am Handy rumgedaddelt.....die Einen fahren drüber - die Anderen liegen drunter....wann wird die Strafe endlich 3-stellig ? Und mehr Kontrollen ! Ist es so schwierig sich normal und aufmerksam im Straßenverkehr zu verhalten - man könne meinen, die Menschheit verdummt zusehends...Helau
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (846 Beiträge)

    03.02.2018 00:47 Uhr
    ..................die sollte schnellstens
    den Führerschein abgeben.

    Wie bescheuert muss man eigentlich sein, um einfach loszufahren, wenn irgendeiner hupt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (2327 Beiträge)

    03.02.2018 15:56 Uhr
    Stimmt,
    also Fahrverbot gibts auf jeden Fall für den Rotlichtverstoss. Und für die ausgesprochen dämliche Ausrede und die Unfallfolge vermutlich noch einiges drauf.

    Momentan werden doch so dringend Schöffen gesucht, hähä...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben