Malsch Tödlicher Unfall bei Ettlingen: Frau kollidiert beim Überholen mit dem Gegenverkehr

Auf der Bundesstraße 3 kam es zwischen Neumalsch und Ettlingen-Bruchhausen zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Zudem wurden mehrere Menschen verletzt. Die B3 war am Abend für mehrere Stunden gesperrt.

Laut Polizeiangaben befuhr eine 41-jährige Frau gegen 20.40 Uhr die B3 von Neumalsch in Richtung Ettlingen, wobei sie mehrfach überholte. So auch einen Sattelzug auf Höhe des dortigen Kieswerkes auf gerader Strecke trotz durchgezogener Linie. Bei dem Überholvorgang kollidierte die Frau wohl frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes, der von einer 24-Jährigen gefahren wurde.

Nach der Frontalkollision kam es noch zu einem Zusammenstoß zwischen dem Hyundai der 41-Jährigen und dem überholten Sattelzug. Die Frau wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb, so die Polizei in ihrem Pressebericht. Ihr 20 Jahre alter Beifahrer wurde schwer verletzt.

Die Fahrerin des entgegenkommenden Mercedes wurde lebensgefährlich verletzt, ihr Beifahrer erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Einzig der Fahrer des Sattelzugs blieb bei dem dramatischen Verkehrsunfall, zumindest körperlich unverletzt. Die B3 war an der Unfallstelle über mehrere Stunden voll gesperrt, eine Umleitung wurde eingerichtet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen