5  

Malsch Polizisten bespuckt und bedroht: 18-Jähriger rastet in Malsch komplett aus

Ein stark alkoholisierter 18-Jähriger ist am späten Sonntagnachmittag aufgrund seines ungebührlichen und aggressiven Verhaltens in Malsch aufgefallen und schließlich von der Polizei festgenommen worden. Er hatte unter anderem eine 14-Jährige am Kopf verletzt und Polizeibeamten bespuckt und bedroht.

"Der junge Mann verlangte zunächst in einem Gasthaus Am Hänfig ein alkoholisches Getränk", erklärt die Polizei in ihrem Pressebericht. Als ihm die Mitarbeiterin erklärte, dass sein Geld dafür nicht ausreiche, geriet der junge Mann völlig außer sich und versuchte die Frau zu schlagen.

Danach entwendete er laut Polizei eine drei Liter Flasche Whisky vom Tresen und machte sich davon. Auf seiner Flucht stürzte er in der Nähe des Lokals und die gestohlene Flasche ging dabei zu Bruch. "Er beleidigte umstehende Passanten auf das Übelste, bedrohte sie und warf mit Steinen nach ihnen. Ein 14-jähriges Mädchen wurde dabei am Kopf getroffen," so die Polizei weiter.

18-Jähriger bespuckt und bedroht Polizei

Und das war nach Polizeiangaben noch nicht alles: Des Weiteren ging er auf einen Mann mit einer Eisenstange los, der glücklicherweise der Attacke ausweichen konnte. Schließlich konnten die hinzugerufenen Beamten des Polizeireviers Ettlingen den 18-Jährigen am Bahnhof aufspüren und dingfest machen.

Bei seiner Festnahme verhielt sich der junge Mann weiterhin aggressiv und renitent. Er widersetzte sich massiv, bespuckte und bedrohte die Polizisten bis er schließlich in der Gewahrsamszelle landete. Da gegen den polizeibekannten Mann bereits ein Haftbefehl bestand, wurde er nach einer Vorführung bei einem Richter in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Zeugen oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ettlingen, Telefon 07243 32000, zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Eckfaehnchen
    (2037 Beiträge)

    20.11.2017 19:05 Uhr
    Unglaublich.
    Die werden immer brutaler diese hirnlosen Schläger. Steinigen scheint in Mode zu kommen. Aber der Typ
    landete wenigstens in der JVA und wurde somit aus dem Verkehr gezogen.
    Was aber ist mit den Deppen, die den Familienvater mit Steinen beworfen und mit Tritten traktiert haben ?
    Die wurden tatsächlich ihren "Eltern" übergeben und können weiter machen. Das darf doch nicht wahr sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MoeSzyslak
    (128 Beiträge)

    20.11.2017 12:34 Uhr
    Echt geile Szenerie...
    ... aufgeladener als jeder Münster-Tatort.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (765 Beiträge)

    20.11.2017 10:18 Uhr
    Malsch?
    Sohn Nummer wieviel? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (765 Beiträge)

    20.11.2017 12:42 Uhr
    oder wars der
    Untermieter? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JimmyBluebutton
    (743 Beiträge)

    20.11.2017 13:28 Uhr
    Der
    trinkt doch nix grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben