Ettlingen 30.000 Zuschuss: Ettlingen bekommt Förderung für Mehrgenerationenwohnen

Um einen effizienten Umgang mit der Ressource Fläche zu gestalten, hat die Stadt Ettlingen vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau eine Förderung in Höhe von 30.000 Euro erhalten. Das teilt das Ministerium in einer Pressemeldung mit. Mit dem Geld soll ein Planungswettbewerb ausgetragen werden, der die Schaffung von Mietwohnungsbau zum Ziel hat.

"Neu geschaffener Wohnraum soll attraktiv und städtebaulich vielfältig sein. Die Nutzung vorhandener Konversionsflächen bietet diesbezüglich große Chancen", wird die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Nicole Hoffmeister-Kraut in der Pressemeldung zitiert.

Das Förderprogramm 'Flächen gewinnen durch Innenentwicklung‘ solle dabei die Städte und Gemeinden bei der Erarbeitung von Ideen, Planungen und Konzepten unterstützen, um in integrierten Lagen modernen und qualitätsvollen Wohnraum für alle gesellschaftlichen Gruppen zu schaffen, so Hoffmeister-Kraut weiter.

Mit einem Planungswettbewerb wolle die Stadt Ettlingen städtebauliche Konzepte für die Nachverdichtung einer untergenutzten und innenstadtnahen Freifläche erarbeiten. Ziel sei es, auf dem stadteigenen Grundstück, dem Festplatz Gatschinapark, zeitnah vielfältigen und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Auf dem Areal soll in Ettlingen dringend benötigter Mietwohnungsbau für junge Menschen, Familien und Senioren mit hoher architektonischer Qualität und attraktiven Freiräumen entstehen.

"Der effiziente Umgang mit der Ressource Fläche ist auch und gerade in Zeiten verstärkter Bautätigkeit wichtig und notwendig.", betonte die Ministerin. Durch intensive Bürgerbeteiligung, die Ausstellung der Ergebnisse der Planungskonkurrenz und thematische Stadtspaziergänge solle der Entwicklungsprozess des Stadtquartiers in Ettlingen aktiv begleitet werden.

Das Förderprogramm ‚Flächen gewinnen durch Innenentwicklung‘ wurde gemeinsam mit den kommunalen Landesverbänden entwickelt. Seit Bestehen des Programms 2010 wurden über 200 Projekte zur Innenentwicklung mit einem Fördervolumen von insgesamt rund 5 Millionen Euro unterstützt. 30.000 Euro davon gehen an die Stadt Ettlingen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.