Was können wir von Pippi Langstrumpf lernen?

Menschen bewältigen Krisen ganz unterschiedlich – manche zerbrechen daran, andere gehen gestärkt daraus hervor. Unter welchen individuellen und sozialen Voraussetzungen insbesondere Kinder besondere Belastungen erfolgreich meistern, ist Thema einer Veranstaltung des Kinderhospizdiensten am Dienstag, den 9. Oktober.

Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff, Dozent für Klinische Psychologie und Entwicklungspsychologie sowie Leiter des Zentrums für Kinder- und Jugendforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg erörtert die Faktoren für die Stärkung der seelischen Widerstandskraft (Resilienz) und zeigt, wie verschiedene Lebenskompetenzen gefördert werden können.

Die Veranstaltung beginnt am Dienstag, den 9. Oktober 2012 um 19.30 Uhr im Albert-Schweitzer-Saal, Reinhold-Frank-Straße 48a in Karlsruhe, der Eintritt beträgt 3 Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen gibt der Kinderhospizdienst für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe unter Telefon 0721 509660.
Mehr zum Thema
Die Stadtmitte: Wappen Bürgerverein Stadtmitte e.V.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: