Neues aus der Stadtmitte

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Innenstadt-West, das Titelbild zeigt ein Kunstprojekt im Botanischen Garten. Zwei Aktionskünstler, Frau Reetz und Herr Bonk aus Köln und Rheinsberg zeigen eine Herde blauer Schafe. Laut den Künstlern: „Sollen die blauen Schafe Denkanstöße geben und den Blick auf das Verbindende lenken.

Sie möchten für Wir-Gefühl und einen friedlichen toleranten Umgang miteinander werben auf der Basis von Wertschätzung des Anderen.“ Verstanden habe ich die Botschaft nicht. Die blaue Schafherde war aber putzig und hat allen Spaziergängern gefallen.

Der Schlossplatz
Die neue Gestaltung des Schlossplatzes sollte den Zugang aus der „Via Triumphalis“ aufwerten. Als das Blumenbeet neu angelegt wurde, hat das funktioniert. Jedoch nicht lange, weil Fußgänger gerne über Ecken laufen.
Die alte Gestaltung funktionierte, weil eine Leuchte mit Sockel die Ecke markierte.

Baustelle Europaplatz
Manchmal fragt man sich, warum solche Situationen den Passanten zugemutet werden. Als die Straßenbahnschienen am Europaplatz auf die Nordseite verlegt wurden, war wochenlang ein Engpass an der Ecke des Sparkassengebäudes. Es war fast kein Durchkommen.

Vor dem Technischen Rathaus war ein Höllenlärm beim Abspitzen der Pfahlbewehrung.
Immerhin ging dann das Bewehren und Betonieren der Decke der Haltestelle zügig voran.

Die Stadtgärtnerei zeigte sich am Friedrichsplatz von ihrer kreativen Seite. Ein Beet war hellgelb, gelb und mit etwas blau gestaltet. Da nimmt sich jeder Hobbygärtner vor, so schön auch im eigenen Garten anzupflanzen.
Vor dem Naturkundemuseum ist das Beet in gelb bis Dunkelrot gehalten.

Rätselhaft ist die Markierung des Radweges in der Reinhold-Frank-Straße. Für alle im Klartext: Das blaue Schild Fußgänger-Radweg hat jetzt einen horzontalen Strich. Das bedeutet, es ist ein gemeinsamer Fuß- und Radweg. Das gelbe Kreuz auf der weißen Linie bedeutet, die weiße Linie gilt nicht mehr. Die Radfahrer müssen jetzt besonders vorsichtig fahren und Rücksicht auf die Fußgänger nehmen. Die Mehrzahl der Radfahrer verhält sich auch so. In dieser engen Situation können dann die Passanten einigermaßen sicher sein. Vor den wenigen unbelehrbaren rücksichtslosen Radfahrern muss man sich in Acht nehmen.

Einen sonnigen Sommer wünscht Ihnen Ihr
Mehr zum Thema
Die Stadtmitte: Wappen Bürgerverein Stadtmitte e.V.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: