SOZPÄDAL auf Platz 1 bei landesweitem Wettbewerb

Das Modellprojekt LaBOR (Lust auf Beschäftigung, Orientierung, Richtung) des Vereins SOZPÄDAL E.V. aus Karlsruhe ist der Preisträger des Good-Practice-Wettbewerbs, mit dem die Gleichstellung von Frauen und Männern in Baden-Württemberg voran gebracht werden soll.

Beim ESF- geförderten Siegerprojekt handelt es sich um ein niedrigschwelliges Arbeits- und Beschäftigungsprojekt für junge Erwachsene, die sich in einer prekären Wohnsituation befinden oder wohnungslos sind. Sozialministerin Katrin Altpeter ehrte den Projektträger auf der Fachtagung „Good-Practice zum Querschnittsziel Gleichstellung der Geschlechter in ESF-Projekten in Baden-Württemberg“ am Donnerstag, den 21. Juni 2012 in der Musikhalle in Ludwigsburg. „Ihnen ist es gelungen, bereits 23 junge Menschen durch individuelle Betreuung in ihren Lebensverhältnissen zu stabilisieren“, betonte Sozialministerin Altpeter. Die Projektverantwortlichen hätten erfolgreich unter Beweis gestellt, dass Gleichstellungsziele auch in Bezug auf Zielgruppen mit multiplen Vermittlungshemmnissen transportiert werden können. Dem Verein gelinge ein integrierter Gleichstellungsansatz, indem er seine Arbeit darauf ausrichte, traditionelle und geschlechtsspezifische Rollen und Maxime zu durchbrechen, so die Ministerin.
Mehr zum Thema
Die Stadtmitte: Wappen Bürgerverein Stadtmitte e.V.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: