Der Sachstand der Beiertheimer Problemkreise ist leider unverändert

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die schönen Tage im Spätsommer konnten uns nun doch noch für den bis dahin ausgebliebenen Sommer entschädigen, sodass Sie trotz weiterhin ungelöster Probleme hoffentlich mit Freude der kalten Jahreszeit entgegensehen.

Der Sachstand der Beiertheimer Problemkreise ist leider unverändert, die Müllsituation beim Beiertheimer Brunnen ist weiterhin unterirdisch, eine Entlastung der Südtangente ist derzeit nicht in Sicht.

Große Sorge bereitet dem Bürgerverein, dass nach Geschäftsaufgabe des „Brotkorbs“ keine Bäckerei gefunden werden konnte, die in der Marie-Alexandra-Straße gegenüber dem qualitativ hochwertigen und traditionsreichen Fachbetrieb „Metzger Becker“ einziehen wollte. Hoffentlich bleibt uns die Metzgerei, der durch die Geschäftsaufgabe leider auch Kunden verlorengingen, noch lange erhalten.

Ärgerlich ist auch, dass weiterhin viele Häuser in der Breite Straße leer stehen. Das soziale Bewusstsein von Hauseigentümern, die ihre Häuser jahrelang einer Nutzung entziehen, darf durchaus hinterfragt werden. Natürlich haben auch die Gerichte durch ihre langwierige Arbeitsweise und die lasche Zwangsvollstreckung zivilrechtlicher Forderungen zu dieser Situation beigetragen. Welcher Vermieter möchte sich schon einen Mietnomaden einfangen und auf sämtlichen Kosten sitzenbleiben. Trotzdem ist es natürlich schade um den naturnahen Wohnraum, der für junge Familien besonders geeignet wäre.

Das vom Verfall bedrohte Fachwerkhaus in der Breite Straße 27 wurde offensichtlich im Sommer verkauft, seit Abbau der Verkaufstafel hat sich allerdings nichts getan. Es bleibt zu hoffen, dass die wenigen in der Breite Straße verbliebenen Fachwerkhäuser weiterhin erhalten bleiben.

Für alle, die ihr Interesse an der Geschichte Beiertheims erst jetzt entdeckt haben, weise ich noch einmal auf das beim Bürgerverein erhältliche Buch „Beiertheim-Streifzüge durch die Ortsgeschichte“, das viel Information und viele historische Fotos enthält, hin. Der Geschichtskreis des Bürgervereins ist weiterhin an historischen Fotos interessiert, wer also zum Beispiel auf dem Speicher noch unbekannte Fotos findet und möchte, dass diese der Nachwelt erhalten bleiben, kann sich gern mit dem Bürgerverein in Verbindung setzen.
Es grüßt Sie herzlich Ihr
Mehr zum Thema
Unser Beiertheim: Wappen Bürgerverein Beiertheim
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: