Bruchsal Weihnachtlich Shoppen: Bruchsal leuchtet wieder

Alle Jahre wieder rüstet sich auch die Stadt Bruchsal mit Beginn der Adventszeit für den vorweihnachtlichen Rummel. Ein farblich abgestimmtes Lichtkonzept mit straßenüberspannenden Kometen und illuminierten Bäumen soll für festliche Stimmung sorgen. Getoppt wird diese Beleuchtung nur noch am Freitag, 25. November, wenn es wieder heißt "Brusl leuchtet".

Dann haben nicht nur über 40 Geschäfte in der Bruchsaler Innenstadt bis 22 Uhr geöffnet, weihnachtliche Lichtskulpturen und Pylone werden dann ganz offiziell die Adventszeit in Bruchsal einläuten. Auf der Bühne am Otto-Oppenheimer-Platz wird die Band Crimson & Clover ab 19 Uhr die passende Stimmung verbreiten und der Weihnachtsmarkt hat an diesem Abend sogar bis 22.30 Uhr geöffnet.

"Damit man nach dem Shoppen noch einen Glühwein als Absacker genießen kann", wie Sven Wipper, Chef des Branchenbunds B3, der die Shoppingnacht alljährlich auf die Beine stellt, schmunzelnd erklärt.

Weihnachtsmarkt bis 23. Dezember

Der Bruchsaler Weihnachtsmarkt, der sich über den Otto-Oppenheimer-Platz und den Kübelmarkt erstreckt, ist geöffnet bis 23. Dezember, täglich von 12 bis 20 und freitags bis samstags bis 21 Uhr. Bereits eine geschätzte Tradition und auch dieses Jahr wieder mit dabei: Ein attraktives und festliches Bühnenprogramm, gestaltet von Chören, Bands und Vereinen aus der Region und die Benefizhütten, in denen jeden Tag soziale und karitative Gruppen und Einrichtungen Selbstgemachtes für den guten Zweck verkaufen. Ein Highlight ist neben dem Auftritt des Nikolaus am 6. Dezember der weihnachtliche Auftritt der kultigen Volksmusiker "Die Grombacher" am Samstag, 10. Dezember.

Schlossweihnacht am dritten und vierten Advent

Am dritten und vierten Adventswochenende dürfen sich die Bruchsaler dann auch wieder auf die Schlossweihnacht freuen. Im den festlich illuminierten Parkanlagen hinter dem Barockschloss ist dann wieder Bummeln durch einen weihnachtlichen Kunsthandwerkermarkt angesagt und natürlich dürfen auch dort Glühwein und Bratwurst nicht fehlen.

Mehr zum Thema
Weihnachten in der Region: Am 25. November 2020 öffnen in Karlsruhe die Schausteller ihre Weihnachts-Buden in der Innenstadt. Aufgrund der Corona-Pandemie muss die traditionelle Weihnachtsstadt samt Christkindlesmarkt 2020 ausfallen. Wo es trotzdem Glühwein, Waffeln und Co. gibt und was sonst noch rund um das außergewöhnliche Weihnachtsfest 2020 wichtig ist, haben wir in diesem Dossier zusammengefasst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.