"Nach derzeitigem Ermittlungsstand betrat der Täter gegen 21 Uhr ein Hotel im Industriegebiet "Am Mantel" und gab an der Rezeption zunächst vor, ein Hotelgast mit einer Reservierung zu sein. Unvermittelt soll er dann mit seiner rechten Hand eine schwarze Pistole gezogen haben, welche er in seiner rechten Jackentasche mitführte", so die Polizei in einer Pressemitteilung. 

Bild: Screenshot: Polizei Karlsruhe

Eingeschüchtert übergaben die zwei Angestellten dem Täter  einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag, bevor dieser das Hotel wieder verließ. Bei der Tat wurde niemand körperlich verletzt. Die Überfallopfer beschreiben den Täter als rund 25-35 Jahre alt, etwa 170 cm groß und schlank, helle Hautfarbe mit dunklen Haaren und einem Bart. Während des Überfalls habe er eine dunkle Sportjacke, eine dunkle Hose, weiße Sportschuhe, eine dunkle "Schiebermütze" und einen blauen Mund-Nasen-Schutz getragen.

Der Täter, welcher in akzentfreiem Deutsch sprach, wurde bei der Tatausführung noch von mindestens einem Hotelgast gesehen. Die Tat wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet, weitere Bilder von der Tat gibt es hier.

Das Kriminalkommissariat Bruchsal hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721 666-5555 mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe in Verbindung zu setzen.