Philippsburg Der "Trommler von Philippsburg": Warum ein Fastnachtspreis so begehrt ist - und was Costa Cordalis damit zu tun hat

Costa Cordalis hat ihn, Franz Burda hat ihn und Tony Marshall hat ihn - den Trommlerpreis. Die Karnevalsgesellschaft Narhalla 1874 Philippsburg - eine der ältesten im Lande - verleiht die Auszeichnung seit 1969 alljährlich an Personen oder Gruppen, die sich um die närrische Jahreszeit verdient gemacht haben. Was hinter der Auszeichnung steckt - ka-news.de war bei der diesjährigen Verleihung am vergangenen Sonntag im badischen Philippsburg dabei.

Alle Fastnachter wollen den Trommler, aber nur einer bekam ihn: Gerd Brömser vom Aulhauser Carneval-Club aus Rüdesheim am Rhein, bekannt aus der Fernsehsitzung "Mainz bleibt Mainz wie es singt und lacht", ist der diesjährige Preisträger der begehrten Figur. 

Er verpacke ironische Verse mit witzigem, hintersinnigen Humor und bringe aktuelle Geschehnisse mit spitzer Zunge auf den Punkt, so die Vorjahrespreisträger, die "Badner Schalmeien", in ihrer Laudatio.

Karnevalist Gerd Brömser vom Aulhauser Carneval-Club aus Rüdesheim am Rhein. | Bild: Hans-Joachim Of

Der "Trommler" kommt aus dem Mythenbereich

Im Rahmen einer Prunksitzung, die am Sonntag vor vollem Haus in der Festhalle Philippsburg über die Bühne ging, konnte die Vereinsspitze um Präsident Harald Weis die von Künstlerhand geschnitzte Holzfigur "Trommler von Philippsburg" nebst einer mit dem Stadtwappen versehenen Urkunde an den weithin bekannten Fastnachter übergeben. 

Preisträger Gerd Brömser mit dem "Trommler von Philippsburg". | Bild: Hans-Joachim Of

Doch was steckt eigentlich hinter der Auszeichnung? Es handelt sich dabei um eine Figur aus dem Mythenbereich der Festungszeit um das Jahr 1640 in der früheren Garnisonsstadt Philippsburg am Rhein.

"Ich bin sprachlos!"

Auch als "Hermann-Siegel-Gedächtnispreis" bekannt, wird sie ausschließlich an Persönlichkeiten oder Gruppen verliehen, die sich in der fünften Jahreszeit "Verdienste um Karneval, Fastnacht, Brauchtum, Frohsinn und fröhliche Kunst" im Lande verdient gemacht haben, wie Narhalla-Sitzungspräsident Klaus Umstadt eingangs betonte. 

Bei einer Prunksitzung wird der Preis seit 1969 alljährlich in Philippsburg verliehen. | Bild: Hans-Joachim Of

In der Vergangenheit wurde auch Persönlichkeiten wie den Mainzer Hofsängern, Ernst Neger, Margit Sponheimer, Ivan Rebroff oder Tony Marschall diese Ehre zuteil - eine Tatsache, die auch den aktuellen Preisträger ehrt: "Ich bin sprachlos!", so Gerd Brömser nach der Verleihung am Sonntag abschließend.

Schlagerstar Costa Cordalis.
Auch der verstorbene Schlagerstar Costa Cordalis hat den Trommlerpreis schon gewonnen. | Bild: Soeren Stache/Archivbild
Mehr zum Thema
Fasching in Karlsruhe und der Region: Fasching, Fastnacht, Karneval - Bilder, Fotos und Infos zum närrischen Treiben in und um Karlsruhe, zu den Faschingsumzügen und von den Prunksitzungen finden Sie in unserem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.