Bretten Erster Corona-Fall: Brettener Gemeinschaftsunterkunft steht unter Quarantäne

In einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber und Obdachlose in Bretten hat es am Mittwoch einen ersten Corona-Fall gegeben. Die Einrichtung wurde vorsorglich unter Quarantäne gestellt.

Ein Bewohner der Unterkunft an der Schießmauer 6 in Bretten wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. "Sofort wurden die betroffene Person und neun weitere Kontaktpersonen der Einrichtung informiert und aufgefordert, in ihren Räumlichkeiten zu bleiben", heißt es in einer Pressemeldung der Stadt Bretten.

Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes seien vor Ort, um die Bewohner nach weiteren Kontaktpersonen zu befragen. In dem Gebäude sind 24 Asylbewerber und zwölf obdachlose Menschen untergebracht. Vorsorglich wird das ganze Haus unter Quarantäne gestellt. Die Versorgung wird gewährleistet.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.