Browserpush
 

Bruchsal Reh ausgewichen: Unfall mit hohem Sachschaden

Am Dienstagabend kurz vor 23 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 36 zwischen Friedrichstal und Graben-Neudorf ein Unfall, bei dem ein Sachschaden von einer Viertelmillion Euro entstand. Laut Verkehrspolizei Bruchsal war dabei ein Karussell-Transporter von der Fahrbahn abgekommen, weil er einem Reh auswich.

Die Zugmaschine fuhr in der Folge eine etwa drei Meter tiefe Böschung hinab und kippte komplett auf die rechte Seite. Der 40-Jährige Fahrer kam dabei glücklicherweise ohne Verletzungen davon. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig und dauerten bis in die Morgenstunden des Mittwochs an. Eine 36-köpfige Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Graben-Neudorf leuchtete das Gelände aus.

Nachdem ein Karlsruher Spezialunternehmen den Transporter schließlich aufgerichtet und auf die Fahrbahn zurück gehievt hatte, wurde die Zugmaschine zur Reparatur nach Karlsdorf gebracht. Die B 36 war im betroffenen Abschnitt zwischen 1 Uhr und 7 Uhr vollständig gesperrt, sodass der Verkehr durch die Polizei örtlich umgeleitet werden musste. Im einsetzenden Berufsverkehr kam es deshalb auf den Bundestraßen 35 und 36 zu bis zu zwei Kilometer langen Staus.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen