Karlsruhe Unfall am Stauende: Zwölf Kilometer Stau auf der A5 bei Bruchsal

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von 120.000 Euro entstand, kam es am Donnerstagvormittag auf der A5 zwischen der Tank- und Rastanlage Bruchsal und der Anschlussstelle Kronau.

Der 44-jährige Unfallverursacher wurde dabei leicht verletzt und wurde zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht, so die Polizei in einer Pressemeldung. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit fuhr der 44-Jährige, gegen 11.15 Uhr, mit seinem Sattelzug nahezu ungebremst auf das Stauende auf.

Beide Lkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe musste die Fahrbahn gereinigt werden. Zur Unfallaufnahme war der mittlere und linke Fahrstreifen gesperrt, wodurch ein Rückstau bis zu zwölf Kilometer entstand.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen