19  

Bruchsal Info-Event in Bruchsal: Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz?

Zum Thema "Grenzen setzen - Grenzen achten!" lädt der Arbeitskreis "Frauen gegen Gewalt im Landkreis Karlsruhe" Personalverantwortliche, Führungskräfte und Betriebsräte zu einer Informationsveranstaltung ein. Diese findet am Mittwoch, 5. November, von 14 bis 17 Uhr statt. Es sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, sexueller Belästigung am Arbeitsplatz vorzubeugen.

Der Arbeitskreis wird bei der Informationsveranstaltung von der Firma SEW-Eurodrive Bruchsal unterstützt. Zusammen wollen die Veranstalter Handlungsmöglichkeiten zur Prävention von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz geben, wie das Karlsruher Landratsamt in der Einladung ankündigt. Die Veranstaltung findet in der Bildungsakademie der Firma SEW-Eurodrive in der Ernst-Blickle-Straße 42 in Bruchsal statt.

"Sexuelle Belästigung kann unabhängig von Branche und beruflicher Position am Arbeitsplatz stattfinden. Viele Betroffene sind nach solchen Vorfällen irritiert und unsicher, ob es sich dabei wirklich um sexuelle Belästigung handelt und haben Angst vor negativen Konsequenzen, wenn sie den Täter konfrontieren", schreibt der Veranstalter. Drei Kurzvorträge sollen das Thema beleuchten und aus unterschiedlicher Sicht Handlungsempfehlungen aufzeigen.

Anmeldungen sind bei Inge Ganter unter Telefon 07251/79-364 oder per Mail Inge.Ganter@Bruchsal.de möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (2354 Beiträge)

    03.11.2014 18:50 Uhr
    Hier geht es um ein ernstes Thema
    und die üblichen Kommentatoren haben nichts anderes zu tun, als sich über die Opfer lustig zu machen und herumzublödeln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   helix-reloaded
    (1444 Beiträge)

    03.11.2014 21:10 Uhr
    Der übliche Redaktionsspambot macht nichts anderes.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (793 Beiträge)

    03.11.2014 12:32 Uhr
    Manche
    wären froh mal ein bisschen belästigt zu werden, dass überhaupt was geht. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1536 Beiträge)

    03.11.2014 15:04 Uhr
    Stimmt.
    Annere henn gar nix warmes. Grad jetzt wo's nauszus geht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berndabcdef
    (743 Beiträge)

    03.11.2014 07:23 Uhr
    Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
    Ich als schwuler Mann fühle mich von Frauen, die genau wissen, daß ich schwul bin, am Arbeitsplatz belästigt. Der Umstand, daß ich schwul bin, wird einfach ignoriert. Man wird gnadenlos angemacht und gemobbt, wenn man sich dagegen wehrt. Das ist die totale Ausübung des Matriachats.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (2169 Beiträge)

    03.11.2014 11:58 Uhr
    Das kann einen Heteromann
    genauso auf die Nerven gehen,das Problem ist dass das Opfer vor Gericht nicht ernstgenommen wird solange sich keine Vagina zwischen den Beinen befindet.
    Gibt da,ohne Witz,einen Richterspruch das man da als Mann doch sowieso drauf steht.
    Es wird dringend Zeit für einen Männerbeauftragten der die Rechte von homosexuellen und heterosexuellen Nichtvaginabesitzer einfordert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3882 Beiträge)

    03.11.2014 07:39 Uhr
    Achtung! Achtung!
    ich wurde huir schon verwarnt weil ich "schwul" geschrieben habe. Das ist hier nicht relaubt, genauso wie "ficken".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    03.11.2014 09:35 Uhr
    Von wegen!
    Wird in der Redaktion aber unterschiedlich behandelt!
    Es gibt User die dürfen seitenlang "ficken" darf man nicht schreiben posten. Schreibt aber daisyy, dass man (z.B. ein Mörder) ******(Selbstzensur) aufgehängt für ewig in der Hölle schmoren soll nicht schreiben darf, weil man verwarnt wird, wird man trotzdem verwarnt. Siehe daisyy. Account gnädigerweise seit heute wieder offen zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3882 Beiträge)

    03.11.2014 09:55 Uhr
    Sperre eingefangen
    Alle Achtung, der Kelch ging bis jetzt bei mir vorrüber.

    Aber 4 Verwarnungen, dabei war nich ein Kommentar davon böse gemeint, aber die Unworte waren enthalten
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berndabcdef
    (743 Beiträge)

    03.11.2014 10:22 Uhr
    es ist ja schön - Bier - dass du überhaupt geantwortet hast
    aber sag mal was zum Inhalt meines Artikels.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.