Karlsdorf-Neuthard Falschfahrer auf A5 bei Karlsdorf-Neuthard: Zeitweise Streckensperrung in der Nacht - Polizei sucht Zeugen

Ein Falschfahrer wurde am frühen Donnerstagmorgen gegen 00.43 Uhr auf der A5, kurz vor der Anschlussstelle Bruchsal, im zweispurigen Baustellenbereich gesichtet. Laut einem Augenzeugen war er auf dem linken Fahrstreifen aus Richtung Karlsruhe unterwegs. Die A5 wurde von der Polizei anschließend ab Kilometer 619 in Fahrtrichtung Norden voll gesperrt.

Am Donnerstagmorgen, gegen 00.43 Uhr, meldete ein Verkehrsteilnehmer auf der A 5, kurz vor der Anschlussstelle Bruchsal, im zweispurigen Baustellenbereich, einen Falschfahrer. Dieser kam dem Hinweisgeber, welcher sich auf dem rechten Fahrstreifen der BAB 5 in Fahrtrichtung Frankfurt befand, auf dem linken Fahrstreifen aus Richtung Karlsruhe entgegen.

Fahrzeug musste ausweichen

Ein Verkehrsteilnehmer habe den "Geisterfahrer" mit Lichthupe gewarnt, woraufhin dieser den Warnblinker einschaltete, seine Fahrt jedoch fortsetzte, so die Polizei in einer Presseinformation. Mindestens ein weiteres Fahrzeug - ein weißer Pkw Kombi, Marke Skoda Octavia - habe hierbei dem Falschfahrer ausweichen müssen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern.

Während der Streckensperrung wurde der Abschnitt der A5 von den Einsatzkräften gesperrt, überprüft und um 1.12 schließlich ergebnislos wieder freigegeben.

Bei dem Falschfahrer soll es sich um einen schwarzen oder grauen Kleinwagen gehandelt haben. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere der Fahrer des Skoda Octavia, sich mit dem Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter der Rufnummer 0721/94484-0 in Verbindung zu setzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen