Hambrücken "Hambrigger Jungs": 1.500 Euro für Kinderklinik Karlsruhe

Die "Hambrigger Jungs“ haben seit ihrer Gründung im Jahr 2006 mit zahlreichen Aktionen auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt konnte die Vorstandsspitze um Jochen Ahl und Christian Kretzler an den "Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe" (FUoKK) einen Spendenscheck von 1.500 Euro übergeben.

Der Betrag kommt aus dem Reinerlös des im Juli erstmals in der Gemeinde durchgeführten "Hako-Grand-Prix" zustande, der gleich bei der Premiere ein voller Erfolg war und großes Publikumsinteresse fand. Die Summe setzt sich aus 1.150 Euro aus Hambrücken und 350 Euro, die von den "Hako-Freunden Weiher 2007" kommen, zusammen.

Die benachbarten und erfahrenen Jungs aus Weiher hatten den Hambrückern bei ihrer Premiere unter die Arme gegriffen und ihr Know-How und Equipment eingebracht. Schon im Vorjahr hatten die "Hambrücker Jungs" den Erlös aus ihrer "Après-Ski-Party" und die gleiche Spendensumme an die Kinderklinik weiter geleitet.

Gudrun Schütte, die zweite Vorsitzende des Fördervereins bedankte sich ebenso wie Klinik-Oberarzt Dr. Alfred Leipold bei den Spendern: "Diese Summe ist ein weiterer Baustein für ein neues Projekt in der Kinderklinik. Dass junge Leute solch eine Idee haben und Aktionen für kranke Kinder durchführen, finden wir echt klasse", meinten beide unisono.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben