6  

Karlsruhe Entlang des Rheins und im Kraichgau: Problemunkraut Ambrosia auf dem Vormarsch

Das Unkraut Beifuß-Ambrosie nimmt im Südwesten zunehmend mehr Fläche ein und verbreitet sich laut Umweltexperten inzwischen auch auf Ackerböden. Es sei bedenklich, dass die hochallergene Ambrosia intensiv in die Äcker hinein vordringe, sagte Constanze Buhk von der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW). Seit zwei Jahren würden dort erstmals auch Großbestände der Pflanze entdeckt. Außerdem wuchere sie immer öfter auch an Straßenrändern.

Insgesamt habe vor allem die Zahl der entlang des Rheingrabens, im Kraichgau und Richtung Stuttgart beobachteten Ambrosia-Pflanzen zugenommen: Die gemeldeten Großvorkommen - also Gebiete mit mindestens hundert, nicht selten weit über tausend und in drei Fällen auch mehr als 100.000 Pflanzen - seien von 222 im Jahr 2017 auf 243 im vergangenen Jahr angewachsen. Das sind zehnmal soviel, wie noch im Jahr 2006. Auch die Zahl der bekannten Kleinvorkommen erhöhte sich entsprechend.

Laut Umwelt- und Landwirtschaftsministerium spielt Ambrosia auf Ackerflächen hingegen noch keine Rolle. Auch beim Landesbauernverband in Baden-Württemberg sowie dem Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverband waren noch keine Probleme der Landwirte damit bekannt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kiwi
    (280 Beiträge)

    24.06.2019 10:11 Uhr
    Ambrosia
    Soviel mir bekannt ist gehört Ambrosia nicht zu den heimischen Pflanzen und wurde eingeschleppt, warum wird bei einer Pflanze so viel „Aufhebens“ gemacht. Das ist eben Multi-Kulti im Pflanzenbereich.
    Alles klar? wünsche allen eine schöne Woche.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Iglaubsnet
    (268 Beiträge)

    20.06.2019 16:03 Uhr
    ES wäre gut
    wenn hier ein paar Bilder mehr gezeigt würden.
    Das gezeigte Bild hilft nicht allzu gut das Zeugs zu erkennen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1093 Beiträge)

    20.06.2019 19:41 Uhr
    Einfach mal googeln
    Unter Ambrosia findet man einige Bilder. Und die kommt mittlerweile auch in unseren Gärten raus, dank Vogelfutter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (576 Beiträge)

    20.06.2019 00:53 Uhr
    Ahha
    Und was sollen wir nun damit. Ob hier Unkraut mehr oder weniger wo und zu welcher Menge wächst Interessiert doch keinen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Krawallradler
    (507 Beiträge)

    20.06.2019 09:09 Uhr
    Ambroisa
    lösen allerschwerste Allergien aus. Sie sind eine echte Bedrohung für die Gesundheit. Entfernen darf man die nur mit Mundschutz und Handschuhen.

    Das fehlt allerdings im Artikel
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (576 Beiträge)

    20.06.2019 09:57 Uhr
    Siehst
    Wäre das nicht verborgen oder würde hier stehen. Dann würden wir es ganz anderst aufnehmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.