3  

Bruchsal Waldbrände am Rhein? Baden-Württemberg bereitet sich vor

Baden-Württemberg gehört zu den waldreichen Bundesländern. Wegen anhaltender Dürre machen sie die Behörden verstärkt Gedanken über die Verhütung und Bekämpfung von Waldbränden. In Kalifornien ist zu sehen, welche Werte nicht beherrschbare Waldbrände vernichten.

Zeigt der Blick nach Kalifornien, was Baden-Württemberg im Klimawandel bevorstehen könnte? Seit drei Jahren hat es in großen Teilen des Landes viel zu wenig geregnet.

Unter anderem in der Rheinebene vertrocknen Bäume. Es besteht die Gefahr von Wald- und Buschbränden. Um vorbereitet zu sein, arbeiten Waldbesitzer, Forstverwaltung, Landkreise, Feuerwehr und Technisches Hilfswerk zusammen.

Sie suchen nach Möglichkeiten, Brände zu verhindern und - wenn es doch dazu kommt - diese effektiv zu bekämpfen. Dabei geht es um Fragen des Waldbaus, der Ausrüstung, der Information über Gefahren und der Vorbereitung der Feuerwehren.

Heute geben Experten in der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal einen Einblick in den Stand der des Projekts.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Reger
    (312 Beiträge)

    25.09.2020 19:24 Uhr
    Brandgefährlich
    Um weit umsichgreifende Brände zu verhindern, müsste dringend das in den Wäldern kreuz und quer liegende Totholz beseitigt werden. Da ist großer Personaleinsatz nötig. Aber anders geht's nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1700 Beiträge)

    25.09.2020 21:17 Uhr
    Eben nicht
    Totholz ist wichtig.

    Totholz
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (312 Beiträge)

    25.09.2020 22:34 Uhr
    Kronenholz
    Sie haben recht. Ich habe eine falsche Bezeichnung gewählt. Totholz entzündet sich nicht leicht.
    Kronenholz das nicht weggeräumt wird, ist "brandgefährlich".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.