Bruchsal Unfall auf A5 bei Bruchsal: Kleintransporter fährt in Sattelzug

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von geschätzten 20.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls auf der A5 bei Bruchsal am Montagmorgen. Ein 21-Jähriger hatte mit seinem Klein-Lkw auf die Autobahn auffahren wollen, als er aus Unachtsamkeit mit einem Sattelzug zusammenstieß.

Der 21-Jährige wollte gegen 7 Uhr mit seinem Klein-Lkw an der Auffahrt Bruchsal auf die Autobahn in Richtung Süden auffahren. Aufgrund der Verkehrslage musste er auf dem Beschleunigungsstreifen bis zum Stillstand abbremsen.

"Als er dann auf die Autobahn auffuhr, achtete er nicht auf einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug. In der Folge stieß der Sattelzug mit dem Klein-Lkw zusammen", schreibt die Polizei in einer Pressemeldung. Der 21-Jährige und sein Beifahrer wurden leicht verletzt.

Der 59-jährige Sattelzugfahrer blieb unverletzt. Der Klein-Lkw musste abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 21-Jährige mit einer ungültigen mazedonischen Fahrerlaubnis unterwegs war. Bis zur Bergung des Klein-Lkw musste der rechte Fahrstreifen bis gegen 8.35 Uhr gesperrt werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen