Browserpush
 

Bruchsal Chemische Reaktion im Altölfass löst Feuerwehreinsatz in Bruchsal aus

Laut einer Pressemitteilung der Feuerwehr Bruchsal wurde am Montagnachmittag, gegen 15.27 Uhr, ein Brandalarm in der Heinrich-Blanc-Straße ausgelöst. Ursache war ein Altölfass, in dem sich eine thermische Reaktion ereignet hatte, was zur Rauchentwicklung führte. Die im Raum entstandenen Dämpfe mussten über Lutten und ein Entlüftungsgerät entfernt und im Freien mit Wasserdampf niedergeschlagen und verdünnt werden. Verletzt wurde niemand bei dem Einsatz.

Am Montagnachmittag wurde um 15.27 Uhr die Bruchsaler Feuerwehr zu einem Brandmeldealarm in die Heinrich-Blanc-Straße gerufen. Dort hatten im Öllager mehrere Melder die Anlage ausgelöst. Vor Ort sei eine Rauch- und Wärmeentwicklung an einem 1000 Liter Altölfass festgestellt worden.

Aus diesem Grund hatte die Feuerwehr Bruchsal unter anderem noch die Umwelt- und Strahlenschutzgruppe hinzugerufen.

Einsatz bis 20.15 Uhr

"Unter Atemschutz mit Hitzeschutz Chemikalienschutzanzügen, wurde Schaummittel in das thermisch reagierende Altölfass aufgetragen, um die Reaktion einzudämmen und eine Kühlung zu erzielen. Im Außenbereich wurden zeitgleich entsprechende Maßnahmen zur Dekontamination der mit den Dämpfen in Kontakt getretenen Einsatzkräfte eingeleitet", heißt es in der Pressemitteilung der Feuerwehr.

Am "Dekontaminationsplatz" seien die eingesetzten Kräfte mit Wasser dann abgespült und neutralisiert worden.

Nach Angaben der Feuerwehr sei das Altöl mit einem Reinigungsmittel in Berührung gekommen, was die Reaktion auslöste. Anschließend wurden Lüftungen durchgeführt. Die Feuerwehr Bruchsal war mit insgesamt 65 Einsatzkräften bis zirka 20.15 Uhr im Einsatz.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen