Bruchsal Zwischen zwei Lkw eingeklemmt: 33-Jähriger wird tödlich verletzt

Ein 33 Jahre alter Mann wurde am Dienstagvormittag lebensgefährlich verletzt, als er zwischen zwei Lkw eingeklemmt wurde. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle in Bruchsal.

Nach ersten Ermittlungen parkte ein 30-jähriger Lkw-Fahrer seinen Brummi gegen 10 Uhr im Bereich des Wendehammers in der Bruchsaler Vichystraße und ging zunächst davon. In seiner Abwesenheit parkte ein 33-Jähriger seinen Schuttmulden-Laster direkt neben dem Lkw. Der Mann ging dann zwischen den schmalen Bereich zwischen den beiden Lastern, um die Hebevorrichtung in Gang zu setzen und eine neue Schuttmulde aufzuladen. So beschreibt die Polizei den Unfallhergang in einem Bericht an die Presse. 

In der Zwischenzeit kam der Fahrer des ersten Lkw wieder zurück und wollte wieder losfahren. Dabei wurde der 33-Jährige zwischen den beiden Lastern eingeklemmt. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu, an denen er noch an der Unfallstelle verstarb. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.