75  

Karlsruhe Zwei Rentnerinnen überfallen: Polizei Bruchsal sucht nach Zeugen

Am Donnerstagabend kam es gegen 19 Uhr in Bruchsal gegen 19 Uhr zu einem Handtaschenraub in der Kegelstraße auf Höhe des Rewe-Einkaufsmarktes. Wie die Karlsruher Polizei berichtet, war eine 75-Jährige war auf dem Heimweg, als der Täter ihr entgegenkam und bei der Begegnung versuchte, der alten Frau die Handtasche zu entreißen. Es soll nicht die einzige Tat des Gesuchten sein.

Die Geschädigte hielt die Tasche jedoch so fest, dass sie durch den Angriff stürzte und hart auf den Gehweg mit der linken Schulter aufschlug. Die Frau musste wegen des Verdachts auf einen Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus gebracht und ärztlich versorgt werden. Der Täter ging ohne Beute flüchtig.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Zirka 20 bis 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, südländischer Teint, trug eine Wollmütze. "Der Vorfall wurde von einem Zeugen beobachtet, den die Polizei gerne befragen würde", heißt es in der Pressemitteilung. Er wird gebeten, wie jeder andere, der  sachdienliche Angaben machen kann, sich unter der Telefonnummer 07251 - 7260 mit  der Polizei in Bruchsal in Verbindung zu setzen.

Aktualisierung, 13.20 Uhr: 

Bei ihren Ermittlungen nach einem etwa 20 bis 30  Jahre alten Mann, der am Donnerstagabend in Bruchsal innerhalb von  nur 25 Minuten einen Raubversuch wie offenbar auch einen dreisten  Diebstahl begangen hat, bittet die Kriminalpolizei um Mithilfe.

Kurz vor 19 Uhr war eine 75 Jahre alte Frau zu Fuß auf der  Kegelstraße unterwegs gewesen, als ihr im Bereich des REWE-Marktes  der Unbekannte entgegen lief. Plötzlich riss der Mann derartig heftig  an ihrer über die rechte Schulter getragenen Tasche, dass die  Rentnerin zu Boden stürzte. Obwohl sie dabei an der Schulter schwer verletzt wurde, ließ die Frau ihr Hab und Gut nicht los, so dass der  Räuber letztlich ohne Beute in Richtung Zwerch- und Friedrichstraße  davon rannte. Die Geschädigte wurde mit einem Rettungswagen ins  Krankenhaus gebracht und musste dort stationär aufgenommen werden.

Noch während der laufenden Fahndung wurde der Polizei um 19.20 Uhr ein wohl vom selben Täter verübter Diebstahl gemeldet. In der  Kaiserstraße hatte eine 60 Jahre alte Frau vor dem Einsteigen in ihr Auto die Handtasche zunächst auf dem Beifahrersitz abgelegt. 

Noch während die Frau um das Fahrzeug zur Fahrerseite ging, näherte sich der Unbekannte, öffnete die Beifahrertür und entwendete die Tasche. Trotz des Einsatzes aller zur Verfügung stehenden Kräfte konnte der in Richtung Huttenstraße geflüchtete Täter nicht gefasst werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen