4  

Bruchsal Wegen stockendem Verkehr auf der A5: Auto kollidiert mit Laster

Großes Glück hatte am Montagmorgen ein 40 Jahre alter Opel-Fahrer, der sich bei einem Unfall auf der A5 bei Bruchsal nur leichte Verletzungen zuzog. Weil sich der Verkehr staute, krachte er in einen Laster.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein 61-jähriger Fahrer eines Sattelzuges auf der A5 in Fahrtrichtung Süden unterwegs, als sich Höhe Raststätte Bruchsal der Verkehr verdichtete, wie die Polizei in einem Bericht an die Presse schreibt. Gegen 7.45 Uhr wechselte der Lkw-Fahrer offenbar unvermittelt auf die mittlere Spur. Der Fahrer eines Opels, ebenfalls auf der mittleren Spur unterwegs, konnte den Unfall trotz Brems- und Ausweichmanövers nicht mehr verhindern. Der 40-Jährige krachte mit seinem Auto in das Heck des Lasters. 

Obwohl das Auto laut Polizeibericht bei dem Unfall stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, erlitt der 40 Jahre alte Fahrer nur leichte Verletzungen, zur ambulanten Versorgung kam er jedoch in ein Krankenhaus. 

Infolge des Unfalls waren alle drei Fahrstreifen der A5 nicht mehr befahrbar. Daher musste der Verkehr bis etwa 8.30 Uhr auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Erst eine Stunde später, gegen 9.30 Uhr, konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Laut Polizei kam es dadurch zu einem Rückstau von bis zu 10 Kilometern. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen