66  

Bretten Sexuelle Belästigung: Mehrere Frauen bei Peter- und Paul-Fest angegangen

Am vergangenen Wochenende besuchten viele Besucher das Peter- und Paul-Fest in Bretten. Einige Männer nutzen das Gedränge in der Menschenmenge, um Frauen sexuell zu belästigen. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

"Zwei Frauen haben in der Nacht zum Montag Anzeigen nach sexuellen Übergriffen während ihres Besuches auf dem Peter-und Paul-Fest erstattet", berichtet die Polizei am frühen Montagmittag. Ein mit rund 1,5 Promille alkoholisierter 28 Jahre alter Tatverdächtiger sei von Sicherheitsbediensteten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten worden.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass der Mann gegen 5 Uhr im Bereich der Stiftskirche einer 32-Jährigen an die Brüste fassen wollte. Allerdings gelang es der Frau, das Vorhaben noch rechtzeitig abzuwehren. Der Tatverdächtige habe sich anschließend unter die dortige Menschmenge begeben und noch mindestens drei weiteren, noch unbekannten Frauen gezielt an die Brüste gefasst.

Bereits gegen 1.25 Uhr war vor einer Buchhandlung in der Melanchtonstraße eine 23-jährige Frau von zwei noch unbekannten Männern unsittlich angefasst worden, die Anzeige erstattete. Beide seien der Beschreibung nach von türkischem Aussehen gewesen, 1,70 bis 1,80 Meter groß, einer war schlank und trug einen Kinnbart. Zudem hat er auf dem linken Arm ein Kreuz tätowiert. Dieser war unter anderem mit einem ärmellosen schwarzen Oberteil bekleidet. Sein Begleiter ist untersetzt und trug einen schwarzen Pullover mit Brusttaschen sowie weiße Turnschuhe.

Ob einer der beiden Gesuchten auch für die Übergriffe bei der Stiftskirche in Betracht kommt, ist unter anderem Gegenstand der durch das Kriminalkommissariat Bruchsal geführten Ermittlungen. Mögliche weitere geschädigte Frauen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/939-5555 zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen