19  

Bruchsal Nach riskantem Überholmanöver auf B35: Streit zwischen Autofahrer eskaliert

Am Montagabend eskalierte auf der B35 bei Bruchsal ein Streit zwischen zwei Autofahrern bis hin zum Einsatz von Tierabwehrspray. Der Grund: Ein riskantes Überholmanöver. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor.

Wie die Polizei mitteilt, überholte ein 38-jähriger Seat-Fahrer gegen 18 Uhr auf der zweispurigen B35 zwischen Bruchsal und der Ausfahrt Langental ein anderes Auto. "Als er wieder nach rechts einscherte, wurde er von einem schnell herankommenden BMW rechts überholt, so dass er wieder nach links ausweichen musste," so die Polizei.

Zu einem Unfall sei es allerdings nicht gekommen. Um aber auf die gefährliche Situation hinzuweisen, betätigte der 38-Jährige die Lichthupe. Im weiteren Verlauf - auf der Höhe der Verengung der B35 - bremste der 50-jährige BMW-Fahrer unvermittelt und laut Polizei scheinbar ohne Grund so stark ab, dass auch der direkt dahinter fahrende, mit der gesamten Familie besetzte Seat stark bremsen musste. Auch hier kam es nach Polizeiangaben glücklicherweise zu keinem Zusammenstoß.

Streit eskaliert auf Supermarkt-Parkplatz

Doch wie die Polizei weiter mitteilt, trafen die beiden Autofahrer auf dem Parkplatz eines Supermarkts kurz darauf erneut aufeinander. In dem Gespräch beleidigte der 50-jährige den 38-jährigen Familienvater. "Außerdem zog er währenddessen ein Tierabwehrspray aus der Tasche und spritzte es seinem Gegenüber ins Gesicht," informiert die Polizei. Der Getroffene geriet ins Taumeln und stürzte laut Polizei über einen Einkaufswagen, der dabei gegen den BMW stieß und diesen beschädigte.

Die hinter ihm stehende Ehefrau wurde ebenfalls vom Spray in Mitleidenschaft gezogen. "Beide erlitten Augen- und Hautreizungen und wurden vor Ort von einer Rettungswagenbesatzung versorgt," heißt es in der Pressemitteilung weiter. Gegen den BMW-Fahrer aus Bruchsal wird nach Polizeiangaben nun Strafanzeige sowohl wegen des gefährlichen Verhaltens auf der Bundesstraße, als auch der Beleidigung und der gefährlichen Körperverletzung auf dem Parkplatz erstattet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Senfdazu
    (64 Beiträge)

    07.11.2017 16:08 Uhr
    Beste Lösung
    ist eine Langzeit-PT für den Prol-BMWler auf eigene Kosten. Oder wo war sein Blut gerade, etwa unterhalb der Gürtellinie und nicht im Kopf? So'n Depp. Der Familie gute Besserung (Tipp: besser solche Raudies gar nicht ansprechen sondern direkt anzeigen 😎).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rosi
    (291 Beiträge)

    07.11.2017 18:02 Uhr
    Ob der andere wirklich besser war?
    Verfolgt den BMW bis auf den Parkplatz, beschädigt "unabsichtlich" den BMW mit einem Einkaufswagen und mit dem Rechtsfahrgebot hatte er es möglicherweise auch nicht so...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   art5gg
    (309 Beiträge)

    08.11.2017 15:17 Uhr
    Also wenn ich überhole, mache ich das auf der linken Spur...
    ...und einscheren tue ich erst, wenn der überholte im Innenspiegel auftaucht.
    Wenn ich einen Mantafahrer hinter mir habe, bin ich darauf vorbereitet, dass der mich überholt und dann schneidet, weshalb ich sicherstelle, dass ich noch ausreichend Platz zum rechten Fahrbahnrand habe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rosi
    (291 Beiträge)

    08.11.2017 15:24 Uhr
    Kann man so machen
    wenn kein Drängler hinter einem ist, ist es völlig OK großzügig Abstand zu halten, die Drängler fühlen sich dadurch allerdings schnell provoziert mit den bekannten Folgen. Dazu ist es u.U sicherer 20m vor dem Überholten einzuscheren als sekundenlang den Drängler weiterhin in 5m Abstand zu haben
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   art5gg
    (309 Beiträge)

    08.11.2017 18:30 Uhr
    20 Meter vor einem Überholten einzuscheren ist Verkehrsgefährdung....
    ...wenn der nicht gerade unter Tempo 80 ist. Habe ich auch schon gemacht, weil ich mich beim Gegenverkehr verschätzt hatte.
    Es kann aber nicht sein, dass ich aus Rücksicht auf einen kriminellen Fahrer Unbeteiligte gefährde!
    Wenn ich mich regelwidrig verhalte ist das meine Sache, wenn andere das tun ist das deren Problem.
    Ausserdem kann ich ja einen Überholvorgang abbrechen, wenns brenzlig wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rosi
    (291 Beiträge)

    08.11.2017 20:03 Uhr
    Da bin ich egoistischer
    "Es kann aber nicht sein, dass ich aus Rücksicht auf einen kriminellen Fahrer Unbeteiligte gefährde!"
    Wenn ich meine Gefährdung stark reduzieren kann indem ich jemand anderen ein wenig mehr als unvermeidbar gefährde, dann tue ich das oft. Z.B den Knopf einer Fußgängerampel drücken und einen Auffahrunfall riskieren statt bei Rot unter erhöhtem Eigenrisiko die Straße zu queren etc.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chartist
    (245 Beiträge)

    08.11.2017 14:54 Uhr
    Artikel gelesen?
    es ist nirgends angegeben, dass der Seatfahrer gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen hat oder den anderen bis zum Parkplatz verfolgt hat. Und hätte er die Ladung Pfefferspray nicht abbekommen, wäre es sehr wahrscheinlich nicht zur Beschädigung des bmw gekommen.
    Aber iwie schon typisch die Opfer zum Täter zu machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rosi
    (291 Beiträge)

    08.11.2017 15:17 Uhr
    Rechtsfahrgebot
    Wenn man rechts überholt werden kann, war man möglicherweise zu lange links, und selbst wenn man den gleichen Supermarkt ansteuert wie der Vorausfahrende kann man ja etwas weiter weg parken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schwarzer_Kater
    (62 Beiträge)

    08.11.2017 09:41 Uhr
    Irgendwie
    haben Sie den Bericht nicht richtig gelesen. Es steht nichts davon dass der SEAT-Fahrer den anderen bis zum Parkplatz verfolgte. Meine langjährige Autofahrerzeit hat mich aber auf Grund einiger Vorkommnisse darin bestätigt, dass sich BMW-Fahrer aggressiver verhalten. Wie gesagt, langjährige Erfahrung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1063 Beiträge)

    07.11.2017 15:28 Uhr
    das gehört sich nicht
    daß ein SEAT-Fahrer einen BMW-Fahrer überholt, da könnte ja gleich jeder Fahrradzausel daherkommen und ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben