Bruchsal Nach Unfall mit zwei Schwerverletzten auf der A5 bei Bruchsal: Aufwendige Reinigungsarbeiten dauern noch an

Zwei Schwerverletzte und Schaden in noch unbekannter Höhe, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich gestern Abend um 21.48 Uhr auf der A5 bei Bruchsal ereignet hat. Eine klebrige Flüssigkeit breitete sich auf der Fahrbahn aus. Momentan wird die Fahrbahn noch gereinigt - zwei von drei Spuren sind wieder frei.

Aktualisierung 15.07 Uhr:

Die Reinigungsarbeiten auf der A5 in Richtung Süden dauern noch weiter an, da sich die Reinigung laut Polizei als sehr aufwendig gestaltet. Mehrere hundert Kilogramm einer klebrigen Flüssigkeit haben sich auf den drei Spuren verteilt. Aktuell sind nur zwei von drei Fahrstreifen freigegeben. Mit einem Spezialfahrzeug einer Reinigungsfirma wird die Autobahn aktuell noch gereinigt.

Außerdem muss muss laut Polizei noch kontaminiertes Erdreich entlang des rechten Fahrstreifens abgetragen werden, wodurch die rechte Fahrspur noch gesperrt bleiben muss. 

Ursprungsmeldung:

Wie Zeugen angaben, war ein Pkw zwischen den Anschlussstellen Bruchsal und Karlsruhe-Nord in Höhe Bruchsal-Büchenau auf die Verzögerungsspur eines Parkplatzes gefahren, hielt dort an, fuhr anschließend über die Sperrfläche auf die Autobahn zurück, ohne auf den Durchgangsverkehr zu achten. Das gibt die Polizei in einer Mitteilung an die Presse bekannt.

Aufgrund des Fehlverhaltens entwickelte sich ein Unfall an welchem zwei Lkw und ein weiterer Pkw beteiligt waren. Ein Lkw blieb quer zur Fahrrichtung stehen. Aus dem Fahrzeug lief eine klebrige, nicht gesundheitsgefährdende Flüssigkeit aus und benetzte die Fahrbahn. Der Unfallverursacher flüchtete.

Sperrung noch bis in die Mittagsstunden

54 Feuerwehrleute sowie 17 Ersthelfer des Rettungsdienstes, darunter drei Notärzte und ein Chemiker der Feuerwehr wurden zur Einsatzstelle entsandt. Die Autobahn wurde zur Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Süden gesperrt, der Verkehr ausgeleitet. Aktuell staut sich laut Polizei der Verkehr auf rund 20 Kilometer Länge. Die dreispurige Fahrbahn soll noch bis zum Mittag komplett gesperrt bleiben und der Verkehr über den angrenzenden Parkplatz geführt werden.

Wie es aktuell auf den Straßen in der Region aussieht, und welche Umleitungsstrecken überlastet sind, gibt es im ka-news-Staumelder.  

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen