5  

Östringen Kurioser Zusammenstoß: Über Straße gespanntes Stahlseil führt zu Unfall

Der Abschleppversuch ist fehlgeschlagen: Um ein Auto aus dem Matsch zu ziehen, spannte ein Mann ein Seil über die Straße. Ein anderer Autofahrer hat genau das übersehen.

Ein 47-jähriger Mann hat am Samstagnachmittag durch eine kuriose Aktion in der Allmendstraße in Östringen einen Verkehrsunfall verursacht. Er wollte nach Polizeiangaben einen in einer Grundstückseinfahrt festgefahrenen Ford aus dem Matsch ziehen. Zu diesem Zweck befestigte er ein Stahlseil an seinem BMW und dem Ford. Mit dem BMW fuhr er dann im Anschluss auf die andere Straßenseite, so dass das Seil quer über die Straße gespannt war.

Ein 69-jähriger VW-Fahrer, der auf der Straße fuhr, bemerkte den Umstand zu spät, fuhr gegen das Seil und zog die beiden Fahrzeuge mit sich. Als das Seil auseinanderriss, löste sich der BMW und prallte gegen die Beifahrerseite des VWs. Gleichzeitig stieß der Ford gegen eine Gartenmauer. Der Sachschaden wird insgesamt auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   varus1964
    (9 Beiträge)

    18.12.2017 18:51 Uhr
    In Östringen...
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   andip
    (8366 Beiträge)

    18.12.2017 15:41 Uhr
    Warum
    nimmt der ein so langes Abschleppseil, das er erst auf die andere Strassenseite fahren muss, bevor sich das gespannt hat?
    Mit einer kürzeren wäre das vermutlich nicht passiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2030 Beiträge)

    18.12.2017 15:15 Uhr
    Mehr als leichtsinnig,
    besser gesagt, granatenmäßig dumm. Herr schmeiß Hirn vom Himmel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (1279 Beiträge)

    18.12.2017 12:39 Uhr
    Nur noch
    Irre unterwegs. Was wär wenn da ein Motorrad gekommen wäre? Das grenzt ja an Mordversuch.

    Das muss eine satte Strafe geben. Gut vierstellig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2786 Beiträge)

    18.12.2017 13:45 Uhr
    zum Abschleppen
    gehören IMMER mehrere Personen um eben auch eine Sicherung des Abschleppens durchzuführen.
    Da reicht es nicht wenn der Horst in einem Auto sitzt und auf Gaspedal drückt und der Herbert im abzuschleppenden Fahrzeug lenkt...

    Die Versicherungen werden das Abschlepp Duo vollstädnig löhnen lassen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1527 Beiträge)

    18.12.2017 14:27 Uhr
    Dem Text nach
    war in dem abzuschleppenden Fahrzeug gar keiner!?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben