Bruchsal Kilometerlanger Stau auf der A5 nach Unfall: Lkw-Fahrer fährt auf Stauende auf, eine Person schwer verletzt

Ein Schwerverletzter, hoher Sachschaden und ein Rückstau von bis zu 20 Kilometern: Das sind die Folgen eines schweren Unfalls am Dienstag auf der A5 bei Bruchsal.

Nach ersten Erkenntnissen war ein 46 Jahre alter Laster-Fahrer auf der A5 in Richtung Norden unterwegs, als er Höhe Forst - nach Angaben der Polizei vermutlich wegen eines Rückstaus - eine Vollbremsung machte. Sein 45-jähriger Hintermann erkannte die Situation zu spät und konnte seinen Laster nicht mehr abbremsen. Der Mann fuhr trotz Bremsung und Ausweichmanöver dem Sattelzug auf. 

Unfall A5 Bruchsal
Bild: Feuerwehr Bruchsal

"Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der Unfallverursacher schwere Verletzungen und wurde im Führerhaus eingeklemmt. Rettungskräfte befreiten den Mann und versorgten ihn zunächst vor Ort, bevor er schließlich mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht wurde", schreibt die Polizei in ihrem Einsatzbericht an die Presse. 

Der Abschnitt der A5 musste zur Rettung des Verletzten, ebenso für die Reinigung der Straße voll gesperrt werden. Laut Polizei wurde der linke Fahrstreifen gegen 12 Uhr wieder freigegeben. Aktuell dauern die Reinigungsarbeiten auf der rechten und mittleren Spur noch an. Zeitweise staute sich der Verkehr auf etwas 20 Kilometer zurück. 

Weitere Infos zur Verkehrslage rund um Karlsruhe gibt es im ka-news-Staumelder.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen