4  

Bruchsal Gefährliches Überholmanöver bei Bruchsal: Polizei startet Zeugenaufruf

Ein 23-jähriger hat am Montagabend auf der Landesstraße 558 bei Bruchsal durch seine rasante Fahrweise mehrere Autofahrer gefährdet.

Der Audi-Fahrer war am Montagabend gegen 20 Uhr auf der Landesstraße 558 zwischen der John-Deere-Straße und der Neutharder Straße unterwegs und hat dabei mehrere Autofahrer gefährdet. Das teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Wie es darin heißt, war der Mann in Richtung Bruchsal unterwegs und überholte in einer Kurve drei vor ihm fahrende Autos. Er musste dann aufgrund Gegenverkehrs sehr knapp vor einem Fahrzeug einscheren um einen Unfall zu vermeiden.

Der Fahrer des geschnittenen Wagens musste deshalb stark abbremsen, um dem 23-Jährigen das Einscheren zu ermöglichen und eine Kollision zu verhindern. Auch die beiden Fahrer dahinter waren dadurch zum Bremsen gezwungen. Ein Betroffener verfolgte den Audi-Fahrer, hielt ihn an und verständigte die Polizei.

Der Autofahrer, vor dem der 23-Jährige einscherte, wird von der Polizei als Zeuge gesucht. Weitere Personen, die durch das Überholmanöver des jungen Mannes gefährdet wurden, werden von der Polizei gebeten, sich ebenfalls bei der Polizei unter 0721/967180 zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   FG1961
    (164 Beiträge)

    22.02.2018 06:04 Uhr
    Fast jeden Tag "verwechselt" ein BMW-Fahrer
    die Strecke Karlsruhe - Bruchsal - Karlsruhe mit einer Rennstrecke.
    Mir ist Kennzeichen, Halter, Wohnort und Arbeitsplatz bekannt.
    Ich habe dieses fast tägliche Verhalten bei der Polizei in Bruchsal gemeldet.
    Als Antwort bekam ich zuhören, dass erst wenn ein Unfall passiert der Sache nachgegangen wird.
    Wenn das so ist, dann ist es halt so.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hollandkaese
    (85 Beiträge)

    22.02.2018 23:52 Uhr
    Der Witz ist ja...
    ...dass man die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber "Ordnungshütern" anprangert. Wer halt aber seiner Aufgabe und Pflicht nicht nachkommt darf sich halt auch nicht wundern nicht mehr ernst genommen zu werden. Bestes Beispiel in Bruchsal, der Bereich Schwetzinger Straße und Schnabel-Henning-Straße. Dort muss man als Fußgänger in den Abendstunden sehr oft im Kreuzungsbereich bei der Tankstelle auf der Fahrbahn laufen, der Gehweg ist komplett zugeparkt. Auch in der Mittagszeit das wilde parken vor der Realschule, Feuerwehrzufahrt? Gehweg? Radweg? - interessiert doch keinen mehr. Da fährt die Polizei vorbei, juckt keinen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   VielVorNixDahinter
    (139 Beiträge)

    21.02.2018 07:49 Uhr
    Wenn das in Bruchsal war
    warum zeigt ka-news.de dann ein Foto vom Adenauer-Ring Höhe Einfahrt zum Wildpark?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (888 Beiträge)

    21.02.2018 08:25 Uhr
    Brusel isch zu weit weg
    do gibt's koi Bilder von.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben