Oberderdingen Feuer mit Todesfolge: Pfleger soll Brand in Seniorenheim in Oberderdingen gelegt haben

Ein 23 Jahre alter Pfleger soll für das Feuer in einem Pflegeheim für Senioren in Oberderdingen verantwortlich sein. Das berichten die Staatsanwaltschaft und die Polizei in Karlsruhe. Der Mann befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Nach dem Brand in einem Oberderdinger Seniorenzentrum am 31. Mai, bei dem eine 82 Jahre alte Bewohnerin ums Leben kam und inzwischen von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen wird, kam am Mittwochnachmittag ein 23 Jahre alter Pfleger in Untersuchungshaft. Das geht nun aus einer Pressemeldung von Polizei und Staatsanwaltschaft hervor. Der Pfleger sei einer von drei Personen gewesen, die nach dem Brand ins Krankenhaus mussten. Er erlitt einen Kreislaufzusammenbruch. Am Brandtag war er als Pfleger auf der betroffenen Station im  Dienst.

Wie genau die Ermittler dem Mann auf die Spur kamen, geht aus der Pressemeldung nicht hervor. Hier heißt es nur, dass sich in den Tagen nach dem Brand der Verdacht gegen den 23-Jährigen erhärtet habe. Am Dienstag seien mögliche Beweise bei einer Durchsuchung entdeckt worden.

Ihm wird nun Mord und besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Zu den Anschuldigungen habe sich der Mann bislang nicht geäußert. Ein Richter hat Untersuchungshaft angeordnet. Derzeit dauern weitere Ermittlungen noch an.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.