Ubstadt-Weiher Erneuter Unfall auf der A5: Sattelzug fährt auf stehenden Kleinlaster - eine Person schwebt in Lebensgefahr

Auf der A5 kam es nach den zahlreichen Unfällen am Morgen zu einem weiteren schweren Unfall: Ein Lastwagenfahrer ist auf ein stehendes Fahrzeug aufgefahren.

Wie die Polizei in einer Eilmeldung berichtet, kam es zu einem weiteren Unfall auf der A5 in Richtung Süden: Bei Ubstadt-Weiher ist ein Lastwagen auf ein stehendes Fahrzeug aufgefahren. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Das THW und die Feuerwehr sind zur Unfallstelle geeilt, auch ein Rettungshelikopter war im Einsatz.

Zwischen Ettlingen und Bruchsal kam es am Morgen auf der A5 in beiden Fahrtrichtungen zu großen Behinderungen. Gleich zwei Fahrzeugbrände und einige Auffahrunfälle brachten den Berufsverkehr nahezu zum Erliegen. Die Aufräumarbeiten laufen noch immer. In Richtung Süden staut sich der Verkehr von Höhe Weingarten bis fast nach Walldorf zurück.

Aktualisierung, 15.32 Uhr:

Gegen 12.30 Uhr ist der Fahrer eines Sattelzugs auf einen Kleinlastwagen aufgefahren. Das berichtet die Karlsruher Polizei nun in einer Pressemeldung. Der 46-Jährige Kleinlasterfahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und schwebt in Lebensgefahr.

Der Sattelzug sei nahezu ungebremst auf den Kleinlaster, der an einem Stauende hielt, aufgefahren. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt.

Bis 13.15 Uhr war die A5 in Richtung Süden voll gesperrt. Es dauerte weitere rund zwei Stunden, bis die Wracks abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt war. Seither stehen dem Verkehr wieder alle Fahrbahnen zur Verfügung.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.