2  

Ubstadt -Weiher Erneut Verkehrsbehinderungen auf A5: Drei Leichtverletzte bei zwei Auffahrunfällen

Zwei kurz aufeinanderfolgende Auffahrunfälle sorgten am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 5 in Höhe von Ubstadt-Weiher bei Bruchsal erneut für Verkehrsbehinderungen.

Zunächst kam es in Fahrtrichtung Süden auf der linken Fahrspur gegen 7.30 Uhr zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Autos, das teilt die Polizei in einem Pressebericht mit. Dabei wurden drei Autofahrer leicht verletzt. Zwei kamen vorsorglich in ein Krankenhaus, wobei eine Person die Klinik nach der Behandlung wieder verlassen konnte.

Eine schwangere Autofahrerin muss allerdings noch zur Beobachtung dort bleiben. Drei Unfallautos wurden abgeschleppt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro. Der Verkehr konnte während der Bergungsmaßnahmen an den verbleibenden zwei Fahrstreifen vorbeigeführt werden.

Kurze Zeit später kam es etwa 100 Meter nach dem Unfall mit vier Beteiligten auf derselben Spur ebenfalls zu einem Auffahrunfall mit zwei Fahrzeugen. Wie die Polizei mitteilt, habe ein Fahrer wegen des stockenden Verkehrs abgebremst als ein zweiter Fahrer diesem auffuhr. Beide blieben unverletzt. Gegen 8.45 Uhr waren die Unfallstellen geräumt und die Richtungsfahrbahn nach Süden war wieder ohne Einschränkungen frei.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Bimbo
    (155 Beiträge)

    25.10.2018 20:46 Uhr
    Ganz einfach
    wie in anderen EU Ländern die Bussgelder erhöhen!

    Dann wird sich die gesamte Problematik sehr, sehr schnell lösen.

    z.B. täglich fahre ich Konrad-Adenauer-Ring: Geschwindigkeit von 70 oder 80 sind vollkommen normal. Das Risiko erwischt zu werden sehr, sehr, sehr gering. Und wenn schon dann wird man durch Radio oder Navi Gerwarnt....

    Deshalb:
    1. Warunungen per Radio oä. VERBOTEN
    2. anstatt 10-30€ wie es momentan ist 100-500€
    3. die jenigen die es nicht lernen wollen: Füherschein für 1-3 Monate weg und zummindest Theorie Prüfung
    4. zusätzlich wie in anderen EU Ländern Auto geht in beistz des Staates über....

    Sehr viele Varianten, die in anderen EU Ländern ausgezeichnet funktionieren...
    Aber 10-30€ für 10-20km/h in geschl. Ortschaften sind für die meisten eine Lachnummer....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (1290 Beiträge)

    25.10.2018 17:21 Uhr
    Immer an der
    gleichen Stelle. Und zu 90 % durch Ablenkung/Unaufmerksamkeit. Wird Zeit dass man sich endlich mal was einfallen lässt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben