Waghäusel Auf Gegenfahrbahn geraten: 31-Jährige wird lebensgefährlich verletzt

Zu einem Verkehrsunfall mit einer lebensgefährlich verletzten Frau kam es am Samstag um 17.20 Uhr in Kirrlach. Nachdem die 31-Jährige mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn fuhr, kollidierte sie mit dem Pkw eines 49-jährigen Mannes und die Fahrzeuge verhakten sich ineinander.

Am Samstag um 17.20 Uhr, ereignete sich in Kirrlach,auf der L555 ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 31-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die L555 von Kronau kommend in Richtung Kirrlach. In Höhe der Unfallstelle kam sie aus nicht bekannter Ursache nach links auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und streifte den Pkw eines 49-jährigen Mannes aus Kronau.

Hierbei verhakten sich die beiden Fahrzeuge und schleuderten dann jeweils nach links von der Fahrbahn. Nach Auskunft des Notarztes erlitt die Frau lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann wurde nur leicht verletzt.

Die Unfallstelle musste zur Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 30.000 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich beim APRev Karlsruhe, 0721/944840, zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.