Bruchsal Auf A5 bei Bruchsal: Auto brennt aus - Fahrbahn in Richtung Norden wieder frei

Am Freitagmittag legte ein brennendes Auto den Verkehr auf der A5 bei Bruchsal lahm. In Fahrtrichtung Norden war die Autobahn gesperrt. Nach Polizeiangaben bildete sich ein bis zu 13 Kilometer langer Stau.

Am Freitagmittag sorgt ein brennendes Auto für einen Stau auf der A5. Kurz vor der Ausfahrt Bruchsal geriet es aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Die Feuerwehr ist bereits vor Ort und hat die Strecke in Richtung Frankfurt für die Löscharbeiten gesperrt. Bislang staut sich der Verkehr auf etwa vier Kilometer.

Aktualisierung, 16.02 Uhr:

Mittlerweile staut sich der Verkehr zwischen Karlsruhe und Bruchsal auf bis zu sechs Kilometer. Nähere Informationen zur Ursache des Auto-Brandes gibt es derzeit noch nicht.

Aktualisierung, 17.03 Uhr:

Nun meldet sich die Polizei zum Vorfall in einer Pressemitteilung: Demnach war ein 19-Jähriger mit seinem Auto gegen 13.45 Uhr von Karlsruhe in Richtung Bruchsal unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Bruchsal steuerte er laut Polizei sein Fahrzeug auf den Standstreifen, da das Auto plötzlich langsamer wurde.

"Als er das Fahrzeug abgestellt hatte, drang sofort Rauch aus dem Motorraum," berichtet die Polizei. Die verständigte Feuerwehr konnte den Brand löschen. Alle vier Insassen des Autos blieben unverletzt. Der Schaden wird auf zirka 1.500 Euro geschätzt. Für den Zeitraum der Löscharbeiten war der rechte Fahrstreifen gesperrt. Es bildete sich nach Polizeiangaben ein bis zu 13 Kilometer langer Stau.

Weitere Informationen folgen, sobald sie uns vorliegen. Infos rund um die Verkehrslage in und um Karlsruhe finden Sie im ka-news-Staumelder.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.