Bruchsal 35.000 Euro Schaden: 28-Jähriger übersieht Stauende auf A5 bei Bruchsal

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von ungefähr 35.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls welcher sich auf der Autobahn 5 zwischen Karlsruhe und Bruchsal am Mittwoch, gegen 15 Uhr ereignete.

Laut Polizei Karlsruhe musste ein 54-jähriger Sattelzugführer mit seinem Fahrzeug wegen eines Staus auf dem rechten Fahrstreifen anhalten. Der Lkw-Stau auf dem rechten Fahrstreifen habe sich aufgrund der Baustelle an der Anschlussstelle Bruchsal gebildet.

"Ein von hinten anfahrender 28-jähriger Fahrer eines Kleintransporters übersah offenbar den stehenden Lkw am Stauende und kollidierte trotz Vollbremsung mit dem stehenden Laster. Der Fahrer des Transporters konnte sich selbständig aus seinem Fahrzeug befreien und wurde mit leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht", erklärt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Die Fahrbahn konnte nach Bergung der beiden verunfallten Fahrzeuge gegen 17.15 Uhr wieder freigegeben werden. Der Verkehr staute sich bis auf sechs Kilometer Länge.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen