Browserpush
 

Bruchsal Beleuchtete Schaufenster als Hingucker der Stadt

Die Auslagen in den Schaufenstern des Kaufhaus Schneider ziehen immer wieder neugierige Passanten an, doch weiter kommt man bisher nicht: Noch immer steht "der Schneider" leer, die Dekoration ist eine Zwischenlösung.

Das Büro für Stadtmarketing und die Werbeagentur Artbox luden auf Initiative der Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick Bruchsaler Geschäftsleute ein, um das Schaufenster mit ihrem Warenangebot zu gestalten - attraktiver und lebendiger sollte der Ort werden.

Mitte Januar startete die Aktion und bietet so manchen Blickfang: Unter anderem fanden dort eine kuschelige Bettenlandschaft, ein "Sprungbrett in den Urlaub" und ein kleiner roter City-Flitzer ihre Plätze. Außerdem richtete der Sender Kraichgau-TV sich in dem Kaufhaus ein.

Stadtmarktetingchefin Margrit Csiky ist zufrieden mit dem Ergebnis; ihre Aufgabe war es, alle Akteure an einen Tisch zu bringen. Trotzdem werde nun darauf gehofft, das Kaufhaus auch im Inneren wieder mit Leben zu füllen.

Doch Jürgen Kraft von der Schneider Grundstücksgesellschaft teilte mit, man wolle sich die Zeit für eine sorgfältige Auswahl lassen. So wird es bis zur Entscheidung, wie es mit dem Kaufhaus Schneider weitergeht, wohl noch einige Monate dauern.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen