Linkenheim-Hochstetten Dachstuhlbrand in Linkenheim-Hochstetten: Haus nicht mehr bewohnbar
Am Mittwochmittag, gegen 12 Uhr, geriet aus bislang noch unbekannten Gründen ein Dachstuhl in der Hauptstraße in Linkenheim-Hochstetten in Brand. Verletzte soll es nach Polizeiangaben nicht gegeben haben. Das Haus ist wegen Einsturzgefahr nicht mehr bewohnbar.
Ein Fahrzeug der Feuerwehr auf Einsatzfahrt.
Karlsruhe 42 Sperrstunde und Testpflicht: Diese Corona-Regeln gelten ab heute in Baden-Württemberg
Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat am 23. Dezember strengere Corona-Regeln beschlossen, welche vor allem die Ausbreitung der neuen Omikron-Variante verhindern sollen. Darunter: Kontaktbeschränkungen und Änderungen bei der 2G plus-Regelung, die die Testpflicht betreffen. Doch auch in der Südwest-Gastronomie gibt es einen neuen Einschnitt. ka-news.de hat die neuen Corona-Regeln für euch im Überblick, die über Silvester hinweg gelten werden.
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau für einen Corona-Test einen Abstrich.
Stuttgart 19 2G plus, Sperrstunde und Co.: Das sind Baden-Württembergs neue Corona-Regeln
Kurz vor Weihnachten hat die Landesregierung strengere Corona-Regeln beschlossen. Größere Partys an Silvester sollen damit verhindert werden. Auch in der Südwest-Gastronomie gibt es einen neuen Einschnitt. Die Regelungen gelten ab dem heutigen Montag.
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch.
Stuttgart 24 Kretschmann über Corona-Regeln: Schärfere Kontaktbeschränkungen schon vor dem 28. Dezember
Die von Bund und Ländern beschlossenen schärferen Regeln für private Treffen sollen im Südwesten bereits unmittelbar nach den Feiertagen in Kraft treten. Zusammenkünfte seien künftig nur noch mit höchstens zehn Personen über 14 Jahre erlaubt, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Mittwoch im Landtag.
Ministerpräsident Kretschmann spricht zu weiteren Schritten zur Eindämmung der Corona-Pandemie.
Karlsruhe Informiert, wenn's drauf ankommt: Mit unseren neuen Push-Nachrichten über den Browser verpassen Sie nichts mehr
Es gibt eine neue Funktion auf ka-news.de: Mit unserem Browser-Push informieren wir Sie über alle wichtigen Ereignisse aus Karlsruhe und der Region - und das direkt über den Browser auf Ihrem Smartphone oder PC.
Browser-Push
Karlsruhe 16 "Gleiche Regeln für jeden": OB und Ordnungsamt äußern sich zu illegalen Versammlungen der Querdenkerszene
Mit den wachsenden Inzidenzzahlen kommen schärfere Auflagen. Und mit schärferen Auflagen wird auch die Gegenwehr hartnäckiger und verbissener. Auch in Karlsruhe kam es mehrfach zu Protesten - teilweise sogar illegalen. Warum eine Versammlung entgegen der Corona-Verordnungen mehr als schädlich ist und welche Alternativen existieren.
Oberbürgermeister Frank Mentrup während der Pressekonferenz.
Karlsruhe 12 Corona: Fast 7.000 Impftermine im Landkreis Karlsruhe verfügbar
An den vier Impfstützpunkten im Landkreis Karlsruhe in Bruchsal, Bretten, Ettlingen und Graben-Neudorf sowie an den RKH-Kliniken in Bruchsal und Bretten sind aktuell noch freie Impftermine verfügbar. Wer sich noch vor den Weihnachtstagen impfen lassen oder seinen Booster erhalten möchte, hat damit Gelegenheit dazu. Knapp 7.000 Termine sind noch frei.
Die EMA empfiehlt eine Booster-Impfung mit Johnson & Johnson nach zwei Monaten.
Stuttgart Baden-Württemberg: Corona-Inzidenz binnen einer Woche um mehr als 100 gesunken
Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in Baden-Württemberg binnen einer Woche um mehr als 100 gesunken. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz lag am Dienstag (Stand: 16.00 Uhr) bei 403,4, wie das Landesgesundheitsamt in Stuttgart mitteilte. Eine Woche zuvor hatte der Wert noch bei 507,6 gelegen. Auch im Vergleich zum Vortag ging die Inzidenz erneut deutlich zurück: Am Montag hatte der Wert bei 429,4 gelegen.
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.
Stuttgart 15 Corona-Flaute im Einzelhandel: Verband enttäuscht von Geschäft an drittem Adventssamstag
Der Handelsverband Baden-Württemberg zeigt sich enttäuscht über das Geschäft am dritten Adventssamstag. "Ein Weihnachtsgeschäft, wie wir es gewohnt sind, findet in diesem Jahr praktisch nicht statt", teilte Hauptgeschäftsführerin Sabine Hagmann am Sonntag in Stuttgart mit.
Anhänger in Form von Weihnachtsbäumen.
Karlsruhe 39 Die Kombilösung ist offiziell eröffnet! Alle Infos zum Nachlesen im Live-Ticker
Nach rund zwölf Jahren Bauzeit und jahrzehntelanger Diskussion ist es nun endlich soweit: Die Bahntunnel der Karlsruher Kombilösung werden am Samstag, 11. Dezember, endlich eröffnet. ka-news.de ist ab 11 Uhr live für euch vor Ort und berichtet von dem - coronabedingt etwas kleineren - Festakt.
Feierliche Eröffnung der Kombilösung
Stuttgart 1 Gute Nachrichten: Die Zahl der Corona-Impfungen in Baden-Württemberg steigt
Die Zahl der verabreichten Corona-Impfungen im Südwesten ist in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen - die Zahl der Erstimpfungen stagniert dagegen. Die inzwischen 155 mobilen Impfteams hätten in der vergangenen Woche mehr als 120.000 Impfungen verabreicht, teilte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums in Stuttgart am Donnerstag mit.
Eine Mitarbeiterin eines Impfteams überprüft eine Spritze mit einem Impfstoff gegen Covid-19.
Bruchsal Nach "Judensternen" an Geschäften: Bruchsal erstattet Anzeige
Die Stadt Bruchsal hat im Zusammenhang mit Zetteln mit Judensternen an Schaufenstern Anzeige gegen unbekannt erstattet. Dies teilte eine Sprecherin der Kommune am Mittwoch mit. Die Polizei wolle die Zettel auf Spuren untersuchen und dann den Vorgang der Staatsanwaltschaft vorlegen, sagte eine Polizeisprecherin. Die müsse dann prüfen, ob ein Verfahren eingeleitet werde.
Otto-Oppenheimer-Platz am Saalbach, rechts der Stadtpark mit Bürgerzentrum und Blick bis zum Zentrum Bruchsals Richtung Westen
Stuttgart 7 Corona: 15 Menschen in Baden-Württemberg mit Omikron infiziert
Die Zahl der mit der Corona-Variante Omikron infizierten Menschen im Südwesten hat sich auf 15 erhöht. Am Dienstagnachmittag meldete der Alb-Donau-Kreis, dass sich ein weiteres Haushaltsmitglied eines Afrika-Reiserückkehrers mit dieser Variante angesteckt habe. Dieser Mensch befinde sich bereits in Quarantäne und weise moderate Symptome auf. Neue Fälle gab es auch im Rhein-Neckar-Kreis und in Friedrichshafen.
Ein medizinischer Mitarbeiter führt einen Corona-Schnelltest durch.
Bruchsal 24 Zettel mit "Judenstern" an Geschäften in Bruchsal aufgehängt
An mehreren Schaufenstern von Einzelhandelsgeschäften in Bruchsal sind Zettel mit der Überschrift "Ungeimpfte sind hier unerwünscht" und einem darunter abgebildeten "Judenstern" angeklebt worden. Das teilte die Polizei am Montag mit.
Ein Polizeibeamter steht zwischen zwei Einsatzfahrzeugen der Polizei.
Karlsruhe 26 ka-news.de-Leser empört über Karlsruher Gesundheitsamt: "Niemand kontrolliert uns am Ende der Quarantäne"
Vierzehn Tage Quarantäne und die Gefahren einer Corona-Erkrankung sind ausgestanden. Eine recht simple Vorstellung, die allerdings nicht immer zutrifft. Manche Patienten könnten weit über diesen Zeitraum hinaus ansteckend sein - so auch ein verärgerter ka-news.de-Leser, der sich an die Redaktion wendet. Der Grund: Aufgrund einer Immun-Vorerkrankung wollte er seine Quarantäne auf eigenen Wunsch verlängern lassen - das Karlsruher Gesundheitsamt jedoch war dagegen.
Gibt es, auch in Risikofällen, keinerlei Kontrollen des Gesundheitsamtes nach einer Quarantäne
Karlsruhe/Bruchsal 8 Fasching in der Region Karlsruhe: Welche närrischen Veranstaltungen sind 2022 trotz Corona geplant?
Die Stimmung bei den Fastnachtern im Landkreis Karlsruhe ist im Keller und so grau, wie in diesen Tagen das Wetter. Während man beim Faschingsauftakt zur neuen Kampagne am 11.11. bei den Gesellschaften und Vereinen noch vorsichtig optimistisch war, ist angesichts der nach wie vor anhaltenden Corona-Pandemie Ernüchterung eingekehrt. Kein Helau und Alaaf, kein Ahoi oder Narri-Narro. Statt Kappen auf, werden weiterhin die Mund-Nasen-Masken übers Gesicht gezogen. ka-news.de hört sich bei den Faschingsvereinen im Landkreis einmal um.
Fasching im Landkreis
Karlsruhe 14 Krankenhaus trotz Corona-Schutz? Karlsruher Klinikum erklärt, warum auf den Stationen die Anzahl der Geimpften steigt
Die Corona-Lage in Baden-Württemberg ist weiterhin dramatisch. "Heute ist der Tag, an dem die meisten Covid-Intensivbetten belegt sind", heißt es seitens des Städtischen Klinikums Karlsruhe auf der Pressekonferenz am Freitag. Das Städtische Klinikum in Karlsruhe ist da mit über 40 Covid-Patienten keine Ausnahme. Doch mit der Zunahme an Infektionen steigt auch die Anzahl der durchgeimpften Patienten, die schließlich auf der Station landen. Gleichzeitig versucht das Klinikum, mithilfe von Auszubildenden aus dem Sanitätsbereich die Patientenmassen zu stemmen.
Eine Intensivschwester betreut einen Patienten in einem der Behandlungszimmer auf der Intensivstation (Archivbild).
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen