Karlsruhe 10 Corona in Karlsruhe: Impfung, Zahlen, Regeln - Alles was ich jetzt wissen muss im Überblick
Rund zwei Jahre dauert die Corona-Pandemie nun an. Um den Überblick zu behalten, fasst ka-news.de in diesem Artikel alle wichtigen Informationen rund um Corona in Karlsruhe zusammen.
Corona Karlsruhe
Stuttgart 1 Gute Nachrichten: Die Zahl der Corona-Impfungen in Baden-Württemberg steigt
Die Zahl der verabreichten Corona-Impfungen im Südwesten ist in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen - die Zahl der Erstimpfungen stagniert dagegen. Die inzwischen 155 mobilen Impfteams hätten in der vergangenen Woche mehr als 120.000 Impfungen verabreicht, teilte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums in Stuttgart am Donnerstag mit.
Eine Mitarbeiterin eines Impfteams überprüft eine Spritze mit einem Impfstoff gegen Covid-19.
Bruchsal Nach "Judensternen" an Geschäften: Bruchsal erstattet Anzeige
Die Stadt Bruchsal hat im Zusammenhang mit Zetteln mit Judensternen an Schaufenstern Anzeige gegen unbekannt erstattet. Dies teilte eine Sprecherin der Kommune am Mittwoch mit. Die Polizei wolle die Zettel auf Spuren untersuchen und dann den Vorgang der Staatsanwaltschaft vorlegen, sagte eine Polizeisprecherin. Die müsse dann prüfen, ob ein Verfahren eingeleitet werde.
Otto-Oppenheimer-Platz am Saalbach, rechts der Stadtpark mit Bürgerzentrum und Blick bis zum Zentrum Bruchsals Richtung Westen
Stuttgart 7 Corona: 15 Menschen in Baden-Württemberg mit Omikron infiziert
Die Zahl der mit der Corona-Variante Omikron infizierten Menschen im Südwesten hat sich auf 15 erhöht. Am Dienstagnachmittag meldete der Alb-Donau-Kreis, dass sich ein weiteres Haushaltsmitglied eines Afrika-Reiserückkehrers mit dieser Variante angesteckt habe. Dieser Mensch befinde sich bereits in Quarantäne und weise moderate Symptome auf. Neue Fälle gab es auch im Rhein-Neckar-Kreis und in Friedrichshafen.
Ein medizinischer Mitarbeiter führt einen Corona-Schnelltest durch.
Bruchsal 24 Zettel mit "Judenstern" an Geschäften in Bruchsal aufgehängt
An mehreren Schaufenstern von Einzelhandelsgeschäften in Bruchsal sind Zettel mit der Überschrift "Ungeimpfte sind hier unerwünscht" und einem darunter abgebildeten "Judenstern" angeklebt worden. Das teilte die Polizei am Montag mit.
Ein Polizeibeamter steht zwischen zwei Einsatzfahrzeugen der Polizei.
Karlsruhe 26 ka-news.de-Leser empört über Karlsruher Gesundheitsamt: "Niemand kontrolliert uns am Ende der Quarantäne"
Vierzehn Tage Quarantäne und die Gefahren einer Corona-Erkrankung sind ausgestanden. Eine recht simple Vorstellung, die allerdings nicht immer zutrifft. Manche Patienten könnten weit über diesen Zeitraum hinaus ansteckend sein - so auch ein verärgerter ka-news.de-Leser, der sich an die Redaktion wendet. Der Grund: Aufgrund einer Immun-Vorerkrankung wollte er seine Quarantäne auf eigenen Wunsch verlängern lassen - das Karlsruher Gesundheitsamt jedoch war dagegen.
Gibt es, auch in Risikofällen, keinerlei Kontrollen des Gesundheitsamtes nach einer Quarantäne
Karlsruhe/Bruchsal 8 Fasching in der Region Karlsruhe: Welche närrischen Veranstaltungen sind 2022 trotz Corona geplant?
Die Stimmung bei den Fastnachtern im Landkreis Karlsruhe ist im Keller und so grau, wie in diesen Tagen das Wetter. Während man beim Faschingsauftakt zur neuen Kampagne am 11.11. bei den Gesellschaften und Vereinen noch vorsichtig optimistisch war, ist angesichts der nach wie vor anhaltenden Corona-Pandemie Ernüchterung eingekehrt. Kein Helau und Alaaf, kein Ahoi oder Narri-Narro. Statt Kappen auf, werden weiterhin die Mund-Nasen-Masken übers Gesicht gezogen. ka-news.de hört sich bei den Faschingsvereinen im Landkreis einmal um.
Fasching im Landkreis
Karlsruhe 14 Krankenhaus trotz Corona-Schutz? Karlsruher Klinikum erklärt, warum auf den Stationen die Anzahl der Geimpften steigt
Die Corona-Lage in Baden-Württemberg ist weiterhin dramatisch. "Heute ist der Tag, an dem die meisten Covid-Intensivbetten belegt sind", heißt es seitens des Städtischen Klinikums Karlsruhe auf der Pressekonferenz am Freitag. Das Städtische Klinikum in Karlsruhe ist da mit über 40 Covid-Patienten keine Ausnahme. Doch mit der Zunahme an Infektionen steigt auch die Anzahl der durchgeimpften Patienten, die schließlich auf der Station landen. Gleichzeitig versucht das Klinikum, mithilfe von Auszubildenden aus dem Sanitätsbereich die Patientenmassen zu stemmen.
Eine Intensivschwester betreut einen Patienten in einem der Behandlungszimmer auf der Intensivstation (Archivbild).
Stuttgart Corona-Pandemie: Diese Verbote sollen bald in Baden-Württemberg gelten
Baden-Württemberg plant weitere Verschärfungen der bisherigen Corona-Regeln und wird wegen der besonders prekären Lage in einigen Bereichen über die Beschlüsse der Bund-Länder-Runde hinausgehen. Das teilte das Staatsministerium am Donnerstagabend in Stuttgart mit.
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) spricht bei einer Pressekonferenz.
Karlsruhe 23 Christkindlesmarkt hängt weiter in der Schwebe: Karlsruhes OB "schockiert" über fehlende Corona-Auflagen aus Stuttgart
Die Erleichterung war groß, als der Karlsruher Christkindlesmarkt stattfinden durfte. Unter 2G plus-Regeln war zumindest ansatzweise ein Adventsbetrieb möglich. Dennoch hing pausenlos eine Frage über den festtagsgeschmückten Hüttendächern: Wie lange dürfen sie noch bleiben? Eine Frage, die dank Verzögerungen bei der Landesregierung noch weiterhin präsent ist.
Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup zeigt sich unzufrieden mit der Landespolitik.
Karlsruhe 49 Bund-Länder-Treffen zum Nachlesen: Die Impfpflicht kommt - Alle Ergebnisse der Corona-Beratung in der Übersicht
Wie gehts es im zweiten Corona-Winter weiter? Kommt der Lockdown für Ungeimpfte oder für alle? Wo gilt künftig 2G oder 3G? Diese und mehr Fragen wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder heute klären. ka-news.de begleitet die Entwicklungen rund um die Bund-Länder-Schalte im Liveticker.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (l.), NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst und Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin im ...
Stuttgart Corona-Lage auf Intensivstationen spitzt sich zu: Zahl innerhalb eines Monats verdoppelt
Die Zahl der Corona-Patienten auf den baden-württembergischen Intensivstationen hat sich innerhalb von vier Wochen mehr als verdoppelt. Lagen zu Beginn des vergangenen Monats noch etwas weniger als 300 Menschen im Zusammenhang mit Corona in einem Intensivbett, so wurden am Mittwoch bereits 630 erkrankte Männer und Frauen wegen Covid-19 intensivmedizinisch behandelt (Stand 16.00 Uhr). Das sind acht mehr als am Tag zuvor. Mehr als die Hälfte von ihnen (350) wird dabei künstlich beatmet, wie das Landesgesundheitsamt (LGA) am Mittwoch mitteilte.
Eine Intensivpflegerin versorgt auf einer Intensivstation des Klinikum Ludwigsburg einen Corona-Patienten.
Riad/Bruchsal Volocopter aus Bruchsal mit erster Bestellung: Passagier- und Lastdrohnen für Saudi-Arabien
Der baden-württembergische Flugtaxi-Hersteller Volocopter soll für die neue Stadt Neom in Saudi-Arabien Fluggeräte liefern. Neom habe zehn Passagier- und fünf Schwerlastdrohnen bestellt, die in der Stadt am Roten Meer in den nächsten zwei bis drei Jahren Menschen und Güter befördern sollen. Das teilten beide Seiten am Mittwoch mit. Ein Gemeinschaftsunternehmen solle in Neom "das erste maßgeschneiderte System für öffentliche vertikale Mobilität" entstehen lassen, also für den Verkehr durch die Luft.
Ein Flugtaxi von Volocopter fliegt über Stuttgart.
Stuttgart 3 Corona: Vier Omikron-Fälle in Baden-Württemberg nachgewiesen
Auch in Baden-Württemberg sind nun die ersten Fälle der neuen Coronavirus-Variante Omikron aufgetaucht. Das Gesundheitsamt im Alb-Donau-Kreis habe vier Personen gemeldet, die sich nachweislich mit der Mutation infiziert hätten, teilte das Gesundheitsministerium am Dienstag mit. Drei der Infizierten seien von einer Geschäftsreise aus Südafrika zurückgekehrt, die vierte Person stamme aus dem familiären Umfeld von einem der Reiserückkehrer. Alle vier Personen seien vollständig geimpft.
Die Omikron-Variante(B.1.1.529) war zuerst im südlichen Afrika nachgewiesen worden.
Bruchsal 1 Mit Herbert Grönemeyer auf Tour: Für Bruchsaler Markus Zimmermann läuft es momentan "richtig gut"
Markus Zimmermann geht steil. Der 32-jährige Sänger, Songschreiber und Keyboarder, der in Bruchsal geboren wurde und im Östringer Stadtteil Odenheim aufwuchs, ist nicht nur bei der SAT 1-Show "Let The Music Play - das Hit-Quiz“ am Start, sondern geht im nächsten Jahr als Backgroundsänger mit Herbert Grönemeyer erneut auf große Tour. Der Singer und Songwriter ist kein Unbekannter. Früher war der 32-Jährige bei "Me and the Heat“ am Start, heute ist er auch mit eigenen Songs unterwegs.
Markus Zimmermann aus Bruchsal
Berlin 10 Montgomery befürchtet sehr gefährliche Corona-Varianten
Die neue Corona-Virusvariante beunruhigt die Welt. Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, befürchtet Schlimmes. Nun müsse man vor allem weitere Mutationen vermeiden.
Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages, steht auf einem Podium. (Archivbild).
Stuttgart 9 Ärzte rufen zu landesweitem Corona-Impftag in ihre Praxen
So viele Menschen wie schon lange nicht mehr wollen sich aktuell gegen Corona impfen lassen. Bei den Arztpraxen sorgt das für einen großen Andrang. Mit einem Impftag und zusätzlichen Angeboten wollen sie die Lage entschärfen.
Ein Sanitäter impft eine junge Frau mit dem Impfstoff Comirnaty (Biontech/Pfizer) gegen das Coronavirus.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen