Baden-Baden Neue LED-Technik lässt Innenstadt von Baden-Baden weihnachtlich erstrahlen

In der Kur-und Bäderstadt wird es festlich: Auch in diesem Jahr lassen die Stadtwerke die Baden-Badener Innenstadt wieder in weihnachtlichem Lichterglanz erscheinen. Dank moderner LED-Lichterketten soll die Stadt noch heller leuchten.

Seit Anfang November waren drei Teams mit Stadtwerke-Mitarbeitern in der Innenstadt unterwegs, um die klassische Weihnachtsbeleuchtung vom Festspielhaus bis zur Lichtentaler Straße, vom Kurgarten über die Sophienallee bis zum Willy-Brand-Platz, in der Fußgängerzone und im Bäderviertel sowie in der Rheinstraße zu montieren. Wegen der Umbaumaßnahmen am Leopoldsplatz kann dort allerdings in diesem Jahr keine Weihnachtsbeleuchtung angebracht werden.

Neben der klassischen Weihnachtsbeleuchtung, die jedes Jahr aufs Neue angebracht wird, sind 26 Bäume rund um die Fußgängerzone, in der Gernsbacher Straße und am Augustaplatz mit modernen LED-Lichterketten mit einer Gesamtlänge von rund 14 Kilometern ausgestattet.

Den Platz vor der Caracalla-Therme und den Willy-Brand-Platz schmücken stilisierte Licht-Brunnen.Wie in den vergangenen Jahren wird die Rheinstraße wieder mit neun Ketten beleuchtet. Die symbolisierten Eiskristalle und Sterne sind ebenfalls mit der neuen LED-Technik ausgestattet. Zusätzlich wird in diesem Jahr am Eingang zum Kloster Lichtenthal eine Weihnachtsbeleuchtung installiert, um den Lichtentaler Weihnachtsmarkt, der in diesem Jahr wieder im Innenhof des Klosters stattfindet, in weihnachtlichem Flair erstrahlen zu lassen.

Die Weihnachtsbeleuchtung endet am 7. Januar. Die Beleuchtung der 18 Christbäume, die in der Stadt und den Stadtteilen aufgestellt werden, wird jedoch erst zum Ersten Advent erfolgen. Die täglichen "Leucht"-Zeiten sind montags bis samstags von 16 bis 23 Uhr, sonntags und an den Feiertagen von 16.30 Uhr bis 23 Uhr und in der Silvesternacht von 16 bis 2.30 Uhr.

Mehr zum Thema
Weihnachten in der Region: Am 25. November 2020 öffnen in Karlsruhe die Schausteller ihre Weihnachts-Buden in der Innenstadt. Aufgrund der Corona-Pandemie muss die traditionelle Weihnachtsstadt samt Christkindlesmarkt 2020 ausfallen. Wo es trotzdem Glühwein, Waffeln und Co. gibt und was sonst noch rund um das außergewöhnliche Weihnachtsfest 2020 wichtig ist, haben wir in diesem Dossier zusammengefasst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.