1  

Straßburg (dpa/lsw) Vor NATO-Gipfel sind Straßburgs Straßen leer gefegt

Die scharfen Sicherheitsbeschränkungen für das NATO-Gipfeltreffen haben die Straßen Straßburgs weitgehend leer gefegt. So wenig Autos wie sonst nur in den Sommerferien fuhren am Donnerstag durch die elsässische Metropole - zur Freude von Fußgängern und Radfahrern.

Unterbrochen wurde die Ruhe auf den Straßen allerdings durch den Motorenlärm von Hubschraubern, die die Sicherheit aus der Luft heraus kontrollierten. Viele Bewohner sind bis zum Ende des «Belagerungszustandes» am Samstagabend in ein vorgezogenes Wochenende gefahren. Am Samstagmorgen setzen die 28 NATO-Staats- und Regierungschefs die Gespräche fort, die sich am Freitagabend in Baden-Baden beginnen.

Mehr zum Thema
NATO-Gipfel Baden-Baden:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (243 Beiträge)

    03.10.2009 13:42 Uhr
    Französische Verhältnisse
    "Motorenlärm von Hubschraubern, die die Sicherheit aus der Luft heraus kontrollierten."

    Das ich nicht lache, mir Schock-Granaten und Tränengas-Granaten haben sie in die Menge der friedlichen Demonstraten geschossen.

    Französische Verhältnisse!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.