Berlin / Bretten NATO: Zukunft als Wertebündnis

„Die Nato ist dabei ihr Gesicht zu verändern und sich wieder verstärkt als Wertebündnis zu begreifen“, so der mittelbadische FDP-Bundestagsabgeordnete Patrick Meinhardt. Die FDP-Bundestagsfraktion hat mit ihrem heute in den Bundestag eingebrachten Antrag die besondere Bedeutung des Nato-Jubiläumsgipfels bekräftigt.

„Die Bereitschaft der neuen US-Regierung von Präsident Obama zu einem konstruktiven Dialog muss von deutscher und europäischer Seite aufgegriffen werden“, fordert Patrick Meinhardt, der als Präsident der Deutschen Gruppen der Liberalen Internationalen auch Vorsitzender der FDP-Vorfeldorganisation für außenpolitische Fragen ist. Die FDP-Fraktion spricht sich für eine verstärkte Koordination der Europäischen Union in der NATO aus.

„EU und NATO sind keine Konkurrenten, sondern ergänzen sich als Partner – beispielsweise in Afghanistan. Auch der Wiedereintrittswunsch Frankreichs in die NATO-Struktur eröffnet neue Möglichkeiten der verstärkten Kooperation“, erläutert Meinhardt. „Wichtig ist auch, dass Russland nicht vor verschlossenen Türen steht. Die Wiederbelebung des NATO-Russland-Rats begrüße ich ausdrücklich. Es ist allemal besser, Russland in die Lösung internationaler Konflikte und Probleme mit einzubeziehen“, so der Bundestagsabgeordnete.

Lesen Sie mehr zum NATO-Gipfel im ka-news-Dossier!

Mehr zum Thema
NATO-Gipfel Baden-Baden:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.