Freiburg/Baden-Baden/Kehl NATO-Gipfel: Keine Vorfälle bei Demonstrationen und Versammlungen

Wie die BAO Atlantik mitteilt, hat sich um 14 Uhr ein Demonstrationszug vom Bahnhof Baden-Baden Oos mit rund 300 Teilnehmern auf den vorgesehenen und genehmigten Aufzugsweg gemacht. Dieser ist inzwischen auf dem Bernhardusplatz angekommen.

Der Demonstrationszug, der im Laufe des Aufzugswegs auf etwa 500 bis 600 Teilnehmer angewachsen ist, hat bislang einen friedlichen und ruhigen Verlauf genommen. Er ist mittlerweile (16.25 Uhr) auf dem Bernhardusplatz angekommen.

Der  Veranstaltungsverlauf vor dem Bahnhof Baden-Baden Oos sei ebenfalls friedlich gewesen, die Kommunikation mit dem Versammlungsleiter verlief ohne Probleme. Dem Versammlungsleiter wurde von der Polizei sogar ein Lautsprecherwagen zur Verfügung gestellt, mit dem er seine Botschaften an die Versammlungsteilnehmer übermitteln konnte.

Gegen 12 Uhr startete in Kehl eine angemeldete und genehmigte Versammlung mit 40 Teilnehmern ("Pilgergang“). Die Veranstaltung verlief störungsfrei.

Bei der Verkehrslage haben sich keine Veränderungen ergeben, der Verkehr läuft weiterhin ruhig und ohne Störungen. In Baden-Baden kommt es durch die Absperrungen und den Versammlungsaufzug teilweise zu Behinderungen mit geringen Wartezeiten.

Mehr zum Thema
NATO-Gipfel Baden-Baden:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.