Der 33-jährige Verdächtige kam zunächst verletzt und mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik und war nicht vernehmungsfähig. Er wird unter anderem des Mordes und der versuchten schweren Brandstiftung verdächtigt.

Einsatzkräfte waren am Sonntag wegen eines Wohnungsbrandes alarmiert worden und fanden das tote Mädchen. Hinweise deuteten darauf hin, dass die Sechsjährige bereits vor dem Feuer Opfer einer Gewalttat geworden war.