6  

Rheinmüster Raucht der Osterhase? 2.000 Zigaretten als Ostergeschenk geschmuggelt

Dass man zu Ostern Geschenke versteckt, ist nichts Neues. Dass die Ostergeschenke für die Verwandtschaft aus 2.000 geschmuggelten Zigaretten bestehen, war für die Zöllner am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden dann doch recht ungewöhnlich.

Eine 55-jährige Französin reiste am Ostersonntag aus Teneriffa kommend nach Deutschland ein. Mit ihrem Koffer ging sie zielstrebig durch den grünen Ausgang für nichtanmeldepflichtige Waren. Bei der anschließenden Kontrolle des Gepäcks kamen dann 10 Stangen (entspricht 2.000 Stück) Zigaretten zum Vorschein. Das berichtet das Hauptzollamt Karlsruhe.

"Dass Reisende versuchen eine Stange Zigaretten durch den Zoll zu schmuggeln, kommt oft vor. Eine derart große Menge ist jedoch eher die Ausnahme", so Matthias Götz, Pressesprecher des Hauptzollamts Karlsruhe. Die Reisende erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung.

Mehr Meldungen "rechts oben"

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen