Baden-Baden Erst auf der A5 - später in der Stadt: Audifahrer bedrängt 36-Jährigen bei Baden-Baden

Am Freitagnachmittag, gegen 17.10 Uhr, ist ein 36-jähriger Autofahrer auf der A5 bei der Ausfahrt Baden-Baden zunächst von einem Audifahrer zur schnelleren Fahrt genötigt worden und provozierte bei der Ausfahrt einen Zusammenstoß. Im Bereich des Cité Centers wurde der 36-Jährige sogar persönlich vom Audifahrer bedrängt. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Baden-Baden zu melden.

Das Fahrverhalten eines bislang unbekannten Audi-Lenkers am späten Freitagnachmittag führt nun zu strafrechtlichen Ermittlungen unter anderem wegen Nötigung im Straßenverkehr. Nach den Schilderungen eines 36 Jahre alten Autofahrers sei er von dem nun gesuchten Audifahrer bereits im Bereich Karlsruhe auf der A 5 bedrängt worden.

Der Drängler sei gegen 17.10 Uhr auf kürzesten Abstand aufgefahren und habe den Mittdreißiger zu einer schnelleren Fahrt genötigt.

An der Ausfahrt Baden-Baden sei der derart knapp vor einem Lastwagen und dem 36-Jährigen eingeschert, dass der Überholte nur durch eine Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß vermeiden konnten. Dem nicht genug, setzte sich die Szenerie im Bereich des Cité Centers fort.

Dort soll der Unbekannte seinen weißen A5 quergestellt haben, sodass der spätere Anzeigeerstatter zu einem Brems- und Ausweichmanöver gezwungen war. Der 30 bis 35 Jahre alte Audi-Fahrer sei dann ausgestiegen und habe die direkte Konfrontation gesucht.

Er sei schlank und athletisch sowie etwa 175 Zentimeter groß gewesen. Habe kurze, dunkelbraune Haare und neben einem Drei-Tage-Bart ein Langarmhemd mit dünnen Längsstreifen getragen.

Mögliche Zeugen des Geschehens melden sich bitte unter der Telefonnummer: 07221 680-0 bei den Beamten des Polizeireviers Baden-Baden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen