Appenweiher Weihnachtliches Hindernis: Mann überfährt Tannenbaum auf der A5

Am Dienstagmorgen traf ein Autofahrer auf der A5 auf ein unerwartetes Hindernis: Auf der mittleren Spur lag ein Tannenbaum.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung erklärte lag am Dienstagmorgen ein verwaister Christbaum auf der A5 zwischen Appenweier und Achern. Den hatte ein bislang unbekannter Autofahrer offenbar während seiner Fahrt verloren.

Der Baum lag gegen 7.40 Uhr auf dem mittleren Fahrstreifen. Ein 51-jähriger Ford-Fahrer erkannte das weihnachtliche Hindernis offenbar zu spät und kollidierte mit dem Tannenbaum. Dabei entstand laut Polizei ein Schaden von rund 1.000 Euro. Die alarmierten Beamten der Bühler Autobahnpolizei schafften die Tanne anschließend beiseite. Über den Besitzer der verloren gegangenen Tanne liegen den Beamten derzeit noch keine Erkenntnisse vor.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben