2  

Bühl Hund vergiftet: Polizei warnt vor präparierten Ködern in Bühl

In einer Pressemitteilung warnt die Polizei Hundehalter in Bühl vor ausgelegten Ködern. Am vergangenen Freitag sei ein Hund nach einem Ausgang zwischen 8.30 Uhr und 9 Uhr im Engertweg, unweit der Zufahrt zum dortigen Sportgelände, verendet.

Der Hundehalter hatte der Polizei berichtet, dass sein Hund vermutlich einen Giftköder aufgenommen hatte. Eine tierärztliche Untersuchung bestätigte nach Angaben der Polizei, dass das Tier offensichtlich vergiftet wurde. Wer verdächtige Personen im genannten Bereich beobachtet hat, wird gebeten sich unter der Telefonnummer: 07223/99097-0 an die Ermittler des Polizeireviers Büh zu wenden. 

 

 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben