Baden-Baden Einbrüche in Baden-Baden: Polizei nimmt Kinder auf Supermarkt-Dach fest

Am Dienstag wurde die Polizei in Baden-Baden von zwei zunächst unbekannten Tätern auf Trab gehalten: Sie brachen in mehrere Räumlichkeiten ein. Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, handelte es sich bei den Unbekannten um Kinder.

So berichtet die Polizei am Dienstag, dass zwei zunächst unbekannte Personen am Montagabend gegen 23.30 Uhr die Scheibe eines Büros des Fachmarktzentrums in im Baden-Badener Stadtteil Oos einschlugen. Durch einen Zeugen wurden sie allerdings noch bei ihrer Tat gestellt. "Von dem Zeugen aufgefordert die Polizei zu rufen, griff einer der Vandalen zum Hörer und meldete sich sogar namentlich bei den Beamten der Notrufzentrale", so die Polizei in ihrem Bericht.

Noch vor dem Eintreffen der Beamten, konnten die beiden laut Polizei jedoch flüchten und ließen einen Schaden von etwa 1.000 Euro zurück. Doch das soll es für diese Nacht nicht gewesen sein: Nur einen Kilometer weiter löste gegen 2.30 Uhr die Alarmanlage eines Supermarktes in der Rheinstraße aus.

Kurz nach dem Eintreffen der Streifenwagen konnten die Beamten auf einem Parkdeck zwei Gestalten wahrnehmen. Diese gelangten offenbar nach einer kurzen Klettereinlage und dem Einschlagen einer Scheibe in das Treppenhaus des Marktes und später auch auf die Dachfläche. Nach kurzer Zeit konnten die beiden Täter vorläufig festgenommen werden: Es handelte sich um zwei Kinder unter 14 Jahren. Ihr nächtliches Treiben bedarf nun der Aufarbeitung durch verschiedene Behörden.

Die Diskussion wurde geschlossen, da Minderjährige beteiligt waren.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.